Post von Watterott

Kurz vor Weihnachten hat uns noch ein Geschenkpaket von Watterott Electronic erreicht, auch auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön dafür!

WP_20141219_003[1]

25. Dez 2014  |    |  Neues  |  » Kommentieren

Busfieber e.V. sucht MitstreiterInnen

Seit ungefähr drei Monaten treffen sich bei uns in der Dingfabrik (VW-)Bus-Begeisterte, um eine eigene Hobby-Schrauber-Werkstatt ins Leben zu rufen. Das Ziel: eine günstige gemeinschaftliche Werkstatt mit allem, was zur Arbeit an Bussen benötigt wird (Hebebühne, Schweißgeräte, Werkzeuge, Stellplätze etc.). Mittlerweile ist die Gruppe auf 15 Interessenten angewachsen und der Verein “Busfieber” zur Eintragung angemeldet. Auch eine Halle konnte gefunden werden: 270 beheizte qm in Köln-Niehl unweit der Dingfabrik in einem Gewerbegebiet, große Tordurchfahrt geeignet für Busse mit Hochdächern und 10 bis 15 dauerhaft anmietbare Stellplätze zusätzlich zum Werkstattbereich stehen zur Verfügung. Damit die Hallenmiete gestemmt werden kann, fehlen dem Verein in Gründung aber noch 20 weitere Mitglieder.


Das nächste Treffen des Busfieber e.V. in Gründung findet diesen Dienstag um 20 Uhr in der Dingfabrik statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen, dazuzustoßen, euch zu informieren und dann ggf. auch Mitglied im neuen Verein zu werden!

http://www.busfieber.de

13. Dez 2014  |    |  Ankündigung,Linktipp,Misc,Neues  |  » Kommentieren

Garderoben/Schmuckhalter/Schlüsselbrett-Workshop!

Habt ihr Lust, euch eine eigene Garderobe, einen Schmuckhalter oder ein Schlüsselbrett selbst zu machen? Dann kommt vorbei! Dénise lädt zum workshop ein. Am Mittwoch den 3.12. von 20Uhr bis ca. 22.30Uhr geht’s los. Aus Dachlatten, verschiedenen Haken, Klammern, Strukturpaste, Spaghetti-Bändern und vielem mehr könnt ihr euch eure Schmuckhalter, Garderobe oder Schlüsselbretter ganz nach eurem Geschmack bauen. Dénise bringt viele Materialien und Ideen mit – es kann also direkt losgehen! Wem der Umgang mit der Kappsäge oder Japansäge noch nicht so geläufig ist, lernt das dann ganz einfach nebenbei, kein Problem.

so könnten die Sachen am Ende aussehen..

IMG_2696

IMG_2744

IMG_2704

…oder  oder auch ganz anders..so wie ihr Lust habt…

Ihr könnt natürlich auch eigene Haken, Knöpfe, spezielle Farben oder was auch immer ihr möchtet mitbringen. Das Ziel des Abend ist es, in einer netten Runde zusammen zu sägen, schrauben, färben, dabei Spaß zu haben und am Ende eine neues, selbstgemachtes Teil mit nach Hause zu nehmen. (ProTip: Weihnachten!) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf acht Leute, die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro ink. Material. Dingfabrikanten zahlen 25 Euro. Anmelden könnt ihr euch hier.

Wir sind gespannt auf eure verschiedenen Kreationen und wünschen euch viel Spaß!

 

 

 

 

20. Nov 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Workshops  |  » Kommentieren

Review: Schmuckworkshop in der Dingfabrik

Am Mittwoch, 12. November, haben Lisa, Dénise und neun nette workshop-Teilnehmerinnen die Dingfabrik zur Schmuck-und-Cocktail-Fabrik gemacht!

  

Nachdem Lisa gezeigt und erklärt hatte wie´s geht, hieß es: Ran an die Perlen, Kerne, den Silberdraht und die Muscheln. Manche Fruchtkerne aus Brasilien waren noch so „pur,“ dass sie noch nicht gelocht waren. Besonders für die anwesenden Dingfabrikantinnen kein Grund zur Sorge, sondern eher zur besonderen Freude: mit Dremel und Standbohrer lochten sie einfach alles nach Wunsch selbst.

 

Der Bandschleifer und Raspeln aus der Holzwerkstatt waren auch im Einsatz: Damit bearbeiteten die Schmuckfabrikanten die Schale einer Kokosnuss. Und die aus der Elektronikecke eher zufällig beim Schmuckworkshop gelandeten Widerstände kamen auch zum Einsatz!

Zwischen Draht biegen und Perlen bohren habe die Damen noch leckeren Caipirinha geschlürft – Fazit: ein schöner, geselliger Abend, bei dem sogar was rum gekommen ist:

    

 

Vielen Dank noch mal an Lisa, die ihr Können und ihre tollen Materialien so nett mit uns geteilt hat! Und da der Abend allen Spaß gemacht hat, planen wir einen Folgekurs im nächsten Jahr. Wer möchte, kann sich schon mal bei denise@dingfabrik.de auf eine „Vormerkliste“ schreiben lassen..

14. Nov 2014  |    |  Misc  |  » Kommentieren

FabLab Mobil: Pädagogik-Labor mit dem jfc-Medienzentrum

Am Donnertag (30. Oktober 2014) findet der Auftakt für das “FabLab Mobil” statt. Gemeinsam mit dem jfc-Medienzentrum werden sich Expertinnen und Experten in der Dingfabrik Gedanken darüber machen, wie ein “mobiles FabLab” aussehen könnte, welches Kindern- und Jugendlichen einen Zugang zu Fablab-relevanten Themen geben kann. Erwartet wird ein lebhafter, interdisziplinärer Austausch mit Leuten aus den Bereichen Medienerziehung, Industriedesign, Elektrotechnik, Handwerk, Pädagogik sowie Aktive aus verschiedenen FabLabs. Es geht darum, die Chancen des Umgangs mit Medientechnik und den kreativen Zugang zu Medien einzuschätzen und Ideen für die praktische Umsetzung zu entwickeln.

Ausführliche Informationen zu dem Projekt gibt es auf der Webseite des jfc-Medienzentrums sowie in auf unserer Veranstaltungsseite.

IMG_7695

IMG_6902

20. Okt 2014  |    |  Ankündigung  |  » Kommentieren

Schmuckworkshop in der Dingfabrik!

Lisa, eine Freundin von Dingfabrikantin Dénise, war in Brasilien und hat viele Ideen und Materialien für schöne Ohrringe, Ketten und Armbänder mitgebracht.

Schmuck2

Wie wir aus den einzelnen Kernen und Perlen, Drähten und Steckern tollen Schmuck machen können, verrät sie uns auch! Außerdem haben sie in der Elektronikecke Widerstände gefunden, auf die sich die Kerne auch ganz gut aufstecken lassen…sieht gut aus! ;)

Schmuck3Schmuck4

Am 12.11. laden wir deshalb von 20 Uhr bis ca. 22:30 Uhr zu einem Schmuckworkshop in der Fabrik ein!

Eine große Auswahl an Materialien und das richtige Werkzeug haben wir alles da…und einen (thematisch nun mal passenden) leckeren Caipirinha zum Abschluss machen wir uns auch. Jetzt fehlt nur noch ihr!

Wenn ihr Lust habt dabei zu sein, meldet euch bitte hier an. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Leute begrenzt. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 20 Euro, Dingfabrik-Mitglieder zahlen 15 Euro. Darin enthalten sind die Materialkosten für ein Paar Ohrringe, eine Kette, und einen leckeren Caipirinha (oder eine alkoholfreie Variante).

Es können noch weitere Schmuckstücke gefertigt werden. Die Materialkosten können dann direkt vor Ort bezahlt werden.

Wir freuen uns auf einen netten Abend mit euch!

 

ps. – es ist ja auch bald Weihnachten…somit ist der workshop eigentlich eine super Gelegenheit nicht nur sich selbst mit selbstgemachtem Schmuck zu beglücken, sondern vielleicht auch schon ein paar Weihnachtsgeschenke parat zu machen!

Anmeldeschluss ist der 5. November.

Bei Fragen rund um den workshop wendet euch am besten direkt an denise@dingfabrik.de

17. Okt 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Workshops  |  » 2 Kommentare

Dingfabrik schaut in die Sterne beim “Astropeiler”

Am 12. Oktober 2014 ist die Dingfabrik auf Tour gewesen. Etwa 15 Mitglieder sind zu dem historschen Radioteleskop “Astropeiler” in der Nähe von Bad Münstereifel gefahren. Das Radioteleskop, welches nicht mehr aktiv für die Forschung eingesetzt wird, ist dennoch voll funktions- und einsatzfähig. Ein gemeinnütziger Verein stellt den Betrieb des Teleskops sicher, während eine NRW-Landesstiftung für die Instandhaltung des inzwischen denkmalgeschützen Bauwerks sorgt. In anderen Worten: Mit dem “Astropeiler” können Hobby-Astronomen und Technikfreunde ganz real einen radioteleskopischen Blick in die Milchstraße werfen!

Dies war möglicherweise nicht der letzte Kontakt zwischen Astropeiler und Dingfabrik. Schon nach kurzer Zeit haben wir festgestellt, dass es viele Gemeinsamkeiten zwischen der Dingfabrik und dem Astropeiler e.V. gibt: das gilt für technologische Schnittmengen, sowie dem selbst gewählten Auftrag, auch anspruchsvollere Technologien “niederschwellig” anbieten zu können.

Übrigens liegt das Radioteleskop in einer schönen Landschaft, welche sich gut zum Wandern eignet!

Bilder: Roland Kletzing / Martin Wisniowski

14. Okt 2014  |    |  Review  |  » 1 Kommentar

save the date: Schmuckworkshop am 12.11.

Am Mittwoch, 12.11., machen Lisa und Dénise ab 20 Uhr einen Schmuckworkshop in der Dingfabrik! Sie machen Ohrringe, Ketten und Armbänder aus brasilianischen Kernen und (Holz-)perlen, aber auch aus Widerständen, die sie in der Elektronikecke der Fabrik gefunden haben! schmuck1

Im Moment bereiten sie noch alles vor.. sobald sie parat sind melden wir uns wieder, damit ihr euch anmelden könnt, um mit den beiden einen netten Abend zu verbringen!

 

14. Okt 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Workshops  |  » Kommentieren

Die Dingfabrik hat einen neuen Stromanbieter

Da wir vor einiger Zeit einen neuen Stromanschluss bekommen haben, auf den wir gegenwärtig die Stromversorgung der Dingfabrik umstellen, fiel die Wahl nach einiger Diskussion auf die Firma Naturstrom (http://www.naturstrom.de) aus Düsseldorf.

Naturstrom liefert nicht nur wirklich grünen Strom und fördert Öko-Kraftwerke, sondern ist dazu auch noch recht günstig im Preis. Natürlich legen wir fortan in der Dingfabrik auch immer ein paar Flyer aus, damit über das “Kunden werben Kunden” Programm durch Stromanbieter-wechselwillige Gäste hoffentlich ein paar Extra-Cent unsere Vereinskasse ein klein wenig auffüllen.

An unserem neuen Stromanschluss ist selbstverständlich auch ein moderner elektronischer Stromzähler installiert. Damit haben wir künftig nicht nur unseren Stromverbrauch besser im Blick, sondern auch direkt ein tolles “Gadget” für spannende Projekte rund um Smart-Metering, Datalogging und Visualisierung. Beim Zähler handelt sich um einen eHZ der Firma EMH – http://wiki.volkszaehler.org/hardware/channels/meters/power/edl-ehz/emh-ehz-h1.

11. Okt 2014  |    |  Misc  |  » Kommentieren

Toom sei Dank!

Wie sehr man etwas braucht, merkt man ja oft erst dann, wenn man es nicht hat.
Türen zum Beispiel. Eigentlich ja keine große Sache, bei uns aber, wo die ganze Zeit die Holzspäne durch die Gegend fliegen, sich der Flex-Dreck überall verteilt, und es direkt in der gesamten Fabrik laut ist, wenn man mal in einer der Werkstätten eine Maschine anwirft, merkt man dann doch schnell: Türen haben oder nicht Türen haben, ist doch ein großer Unterschied.

Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass wir durch eine großzügige Spende vom Toom Baumarkt in Zollstock (Danke Herr Özgül, danke Herr Eser!) Material bekommen haben, um uns noch weitere Türen zu bauen. So sieht die erste aus, die wir gebaut haben, sozusagen der Prototyp…

DSC_0253

Jetzt bekommen auch noch die anderen Werkstätten und Räume eine maßgeschreinerte Tür!

Wer Lust und Zeit hat, uns zu helfen, kann sich gerne unter post@dingfabrik.de bei uns melden! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

24. Sep 2014  |    |  Neues  |  » Kommentieren