Sneak-a-Peak into Bastelfreitag

Astscheiben mit wunderschöner Maserung werden glatt geschliffen. Die Idee ist ein kleines Leuchtobjekt daraus zu machen.

Ein Benzinkanister wurde zum Organisator des Kabelchaos umfunktioniert.

Und diese Schalen dienen zum Bauen einer Skulptur.

6. Okt 2019  |    |  DIY,Misc,Werkstatt  |  » Kommentieren

Pimp Your Regal

Ein einfaches Baumarktregal wurde durch Lochblech, Holzplatten und etwas schwarzem Lack zu einem echten Hingucker.

10. Sep 2019  |    |  DIY,Mitglieder,Werkstatt  |  » Kommentieren

Ankündigung Repair-Café Vol. 30

Das nächste Repair-Café findet am Samstag den 8. Juni 2019 von 15-18 Uhr in den Räumen der DingFabrik 3.0 (Fritz-Voigt-Str. 1) statt.

Kommt mit euren defekten Sachen vorbei und versucht sie mit unserer Hilfe wieder in Gang zu bringen. Wir haben eine breite Palette an Werkzeugen und Möglichkeiten.
Gern können auch freiwillige Helfer kommen, die uns bei allgemeinen Reparaturen, Elektronik oder der Orga unterstützen möchten. Sehr gerne können Kuchen oder andere Leckereien mitgebracht werden, gut gestärkt gelingt so manche Reparatur besser ;)
Darüber hinaus können Informationen ausgetauscht, nette Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft werden.
Wir freuen uns auf Besucher*innen mit und ohne Reparatur.

Weitere Informationen und Bilder findet man auf unserer Repair-Café-Seite.

4. Jun 2019  |    |  Ankündigung,Repair Café,Werkstatt  |  » Kommentieren

Erster Tiefzieh-Workshop in der DingFabrik

Am 2. April fand ein erster Workshop an der Tiefziehmaschine statt. Sieben Mitglieder der DingFabrik fanden sich am Abend zu gemeinsamen ersten „Tiefzieh-Schritten“ zusammen. Nach einer kurzen grundsätzlichen Einführung, machten sich alle mit den einzelnen Funktionen unserer Illig bekannt. Danach ging es an die eigenen Versuche, bei denen natürlich auch das eine oder andere schief gehen durfte. So war einmal das Vakuum zu stark für ein HT Rohr und Hubelino-Steine entformten sich extrem schlecht. PLA Würfel aus dem 3D Drucker ließen sich dagegen fantastisch tiefziehen, die Temperatur der Form hält sich also während des Vorganges in Grenzen. Herausragend waren die Versuche für ein Roboterkostüm. Die Formen wurden spontan aus einer Bierflasche, verschiedenen Kleinteilen und Holz konstruiert. Dabei wurden auch Schwächen des Tiefziehens erkannt.
Zwischendurch fand dankenswerterweise einer der Teilnehmer die Zeit, die Beschriftung zu vervollständigen, bzw. zu erneuern.
Die Teilnehmer können nun die Maschine nutzen und werden das zukünftig, zusammen mit Interessierten, gerne weiter machen.

4. Apr 2019  |    |  Mitglieder,Neues,Werkstatt,Workshops  |  » Kommentieren

Vittsjö IKEA-Hack in der DingFabrik

Hier ein schönes Feedback von zwei Gästen des freitäglichen Bastelabends.

„Wir waren bei euch um uns ein Schuhregal aus unserem Tischchen im Foyer zu basteln. Zuerst wollen wir uns nochmal für eure Herzlichkeit, eure Expertise und eure Hilfe bedanken.

Der ganze Abend hat uns wirklich super viel Spaß gemacht und das Ergebnis ist, für uns, sehr schön geworden. Vielen Dank.“

Darüber und auch dass sie Fotos mitgeschickt haben, haben wir uns sehr gefreut.
Entstanden ist ein „IKEA®-Hack“ aus dem Vittsjö-Laptop-Tisch. Es bietet, dank eingesetzter Alustangen, jetzt auch Schuhen Platz und der Staubsauger-Robot hat freie Fahrt.

4. Mrz 2019  |    |  Ding des Monats,DIY,Misc,Upcycling,Werkstatt  |  » Kommentieren

„Cocktailabend“ in der DingFabrik

Das es bei uns täglich einen köstlichen Cocktail aus Inspiration, Kreativität, Know How, einer gehörigen Portion Spaß und einem kleinen Schuss Wahnsinn gibt, ist euch ja bekannt. Das man diesen Cocktail aber auch trinken kann, möchten wir euch gerne am Donnerstag (17.1.2019 von 18 bis 22 Uhr) zeigen. Im Rahmen des Designfestivals Passagen/Design Quartier Ehrenfeld, laden wir euch herzlichst zu einem gemütlichen Cocktailabend ein. Trinkt etwas, schaut euch unsere Werkstätten an und holt euch bei unserer Ausstellung ein paar Inspirationen.

Passagen 2019 DingFabrik-Werkschau

Design zum Selbermachen, Kreativität im Hinterhof, Upcycling und Repair-Café… das und noch vieles mehr ist die DingFabrik in Ehrenfeld. Unser umfangreicher Maschinenpark, die vielen Ideen, die hier durch die Luft schwirren und das technische Know How, was bei uns vorhanden ist, machen die uns zu einen perfekten Ort für Inspiration, Kreativität und Design. Hier entstehen ausgefallene Prototypen, Möbel, Lampen und Objekte, die darauf warten, von der Welt erblickt zu werden. Neugierig? Dann besucht uns und unsere Räumlichkeiten im Rahmen des Designfestivals Passagen/Design Quartier Ehrenfeld/DQE. 
 
Vom 14. – 20.01.2019 können Interessierte unsere Räumlichkeiten und die Ausstellung von in der DingFabrik entstandener Werkstücke besuchen. Wir sind Montag bis Mittwoch von 17 bis 19:30 Uhr, Donnerstag und Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstag von 14 bis 20 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr für euch da.

Zu sehen gibt es:

  • Heide Keller-Scharf – Lichtobjekte, Stuhlhusse, Textilarbeiten
  • Luzia Vidal Sanchez – Couchtisch, Stehlampe, Longboard, Holzarbeiten und -verbindungen
  • Stephanie Körver – Wunderlampe II (Stehlampe), Siebdruck, Schlüssel-Brettchen, Federn (Holz), Keramikobjekt, Brieföffner, Einhörner, Stiftehalter, Tamper, Postkartenständer
  • Boris Jakobs – Wandlampen
  • Heinrich Gausepohl – Holzskulpturen
  • Thomas Alb – Möbel, Modelle
  • Hans-Werner Guth – Origami
  • DingFabrik – Diverses aus der Fabrik, z.B. gelasertes, „Uhrwerk“, Upcycling, u.v.m.

Donnerstag-Abend ist Cocktail-Abend! Kommt vorbei, lasst euch unseren DingFabrik-Cocktail schmecken und von unseren Räumlichkeiten inspirieren.

Sonntag ist Mitmach-Tag zum Thema (Textil-)Upcycling.

Wir freuen uns auf euch!

Die „neue“ Tiefziehmaschine ist angekommen

Letzte Woche wurde uns spontan eine sehr rare Gelegenheit offeriert. Eine Illig Tiefziehmaschine UA100 von 1963.

Die Maschine ist zwar nicht mehr taufrisch, aber in funktionsfähigem Zustand. Sie kann bis zu 100x60cm² ziehen, und hat noch zwei kleinere Passepartouts.

Das Tiefziehen mit einer Box hatte zwar in der Vergangenheit funktioniert, aber es waren nur kleine Größen möglich. Und alles was riecht, wie beispielsweise Polystyrol, war nicht möglich (wir mussten im Backofen aufheizen).

Der Transport der 1,4t schweren Maschine hat uns dann doch vor große Probleme gestellt. Letztendlich hatten wir großes Glück und konnten mit einem Stapler auf-, und dank unserem Vermieter EFRA, auch abladen.

Im Eingang sieht die Maschine dann schon gewaltig aus – deutlich größer als gedacht.

Nach einiger Puzzelarbeit haben wir dann die Maschine an ihren vorläufigen Standort gebracht.

Noch einige Impressionen der Maschine:

10KW Heizleistung, da kommt kein Backofen mit

Die Alte Technik ist einfach schön anzusehen. Besonders der Zeitschalter ist beeindruckend:

Die Keramischen Heizelemente.
Die Vakuumpumpe. Der Ölstand ist sogar noch ok und das Öl sieht sauber aus.
So viel Arbeit macht man sich heutzutage beim Schaltschrankbau nicht mehr, obwohl die ganzen offenen Stromschienen schon Gruselig sind.

Ein erstes Ausprobieren haben wir uns dann natürlich auch nicht nehmen lassen und haben meine sehr einfache Form versucht. Allerdings ist die Dichtung im Passpartout etwas alt und muss ersetzt werden. Daher hat es mit dem Vakuum noch nicht so ganz geklappt

Es können mit der Maschine unterschiedliche Kunststoffe geformt werden:

  • Polystyrol
  • Polyethylen
  • ABS
  • und einige mehr

Wir hoffen zukünftig allen die Möglichkeit zum Tiefziehen anbieten zu können. Denkbar sind z.B. Gehäuseteile, Masken, Ersatzteile, Behälter, Lichthauben, RC Car Karosserien und vieles mehr. Als Formen können preiswerte Holz- oder Gipsformen dienen, die in Handarbeit, mit dem Lasercutter oder der Fräse gestaltet werden können. Aufgrund des hohen Energieaufwandes und der nicht unerheblichen Anschaffungskosten wird das Formen natürlich etwas kosten müssen. Genaueres geben wir noch bekannt, oder fragt einfach beim freitäglichen Bastelabend nach.

Ankündigung Workshopreihe „Kleine Geschenke aus…“

Neue Workshopreihe

Ganz im Sinne des DIY-Gedankens weniger (nur) zu konsumieren, mehr selber zu machen, Müll zu vermeiden, Dinge wiederzuverwenden und  – ganz wichtig – zu entschleunigen, wird es in der DingFabrik pünktlich zur Vorweihnachtszeit eine neue Workshopreihe geben.
Bei „Kleine Geschenke aus…“ geht es um die Herstellung praktischer, schöner Dinge aus einfachen Materialien, die man prima verschenken kann.

 

Den Anfang machen
Kleine Geschenke aus Holz mit Heinrich, am Samstag, den 17. 11. 2018
Und
Kleine Geschenke aus Stoff  mit Heide, am Sonntag, den 25. 11. 2018

Jugendliche tauchen ein in die Welt des DIY

Vier mal im Jahr sind junge Teilnehmende vom Verband IN VIA Köln e.V. in unserer Werkstatt und lernen 3D-Drucken, Lasercutten, T-Shirt-Druck und den Umgang mit Maschinen. Ein besonderer Dank an Felix, Christian und Henrik für ihr ehrenamtliches Engagement bei der Vermittlung von technischem Know How.

25. Sep 2018  |    |  DIY,Misc,Mitglieder,Vorträge,Werkstatt,Workshops  |  » Kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen