Der Bastelnachmittag existiert als lose Gruppe schon seit 2008. Angefangen hat alles mit Basteln in einem Wohnzimmer in Köln-Sülz mit took, veyron, xoni und habo. Dann wurde das Wohnzimmer für die Gruppe zu klein und Ausweichmöglichkeiten mussten her. So hat u.A. der CCC Köln die Gruppe und Besucher eine Saison lang beherbergt.

Seit Beginn der Dingfabrik 2010 ist der “Bastelnachmittag” in der Dingfabrik und wird wohl hier bleiben. Jedenfalls ist jeden Freitag Basteln in den Vereinsräumen möglich. Alle Besucher und Bastler sind willkommen!

Ab 19 Uhr werden die Räume aufgeschlossen und schnell werden die Papierbögen, Arduinos und anderen Projekte auf den Tischen verteilt. Jedes Mal gibt es etwas Neues. Wer selbst noch kein Projekt hat findet hier bestimmt die nötige Inspiration oder hilft einfach bei den anderen mit.

Während die einen am Flux-Kompensator arbeiten, wird nebenan ein Pullover gestrickt oder Holz gesägt für eine iPad-Halterung. Der Begriff Basteln wird sehr weit ausgelegt und das ist gut so! Meist werden dabei auch neue Ideen für die nächsten Projekte diskutiert und man trifft jemand mit dem man das gemeinsam umsetzen kann. Wer kein Projekt hat findet hier bestimmt Anregungen oder einfach nur nette Leute zum Erfahrungsaustausch. Bei Fragen online oder vor Ort an habo wenden.

Für neue Besucher gibt es Freitags auch eine Führung durch die Dingfabrik. Dafür bitte pünktlich um 20 Uhr da sein, damit genügend Teilnehmer für eine Führung zusammen kommen.

Gäste die unsere Geräte nutzen möchten, können dies in der Zeit von 19:00 bis 22:30 Uhr tun und werden gebeten, sich vorab beim Koordinatorenteam zu melden.

Einige Eindrücke vom Bastelnachmittag (ungeordnet und sehr unvollständig):