• Wir haben die Räume, Kaffee und Werkzeuge – Du die defekten Sachen und zwei Hände. Versuche bei uns Dein defektes Ding selbst zu reparieren und ihm neues Leben einzuhauchen. Wir helfen, wenn wir können gegen eine Spende.

Das nächste Repair-Café der DingFabrik:

Repair Café Vol. 25

Sa, 10. März 2018 • 15:00 – 18:00
Repair Café •
Dingfabrik 3.0 (Neuehrenfeld), Fritz-Voigt-Str. 1, Köln

Reparieren statt wegschmeissen – das Reparatur-Café der DingFabrik macht’s möglich.

Es dürften wieder Sachen zum Reparieren und Kuchen mitgebracht werden. Es gibt Kaffee, kalte Getränke und wahrscheinlich leckere Waffeln.

Helfer sind immer gerne gesehen, kommt einfach zum Repair Cafe vorbei.

Alle weitere Informationen findet man in der FAQ.

Zu dieser Veranstaltung gibt es keine reservierbare Plätze. Komm einfach vorbei und mach mit!

» mehr zu dieser Veranstaltung


Das Konzept „Repair Café“

Wie auch auf repaircafe.de beschrieben wird, ist das Repair Café ein Hilfe-zur-Selbsthilfe-Konzept. Unsere ehrenamtlichen Helfer unterstützen dich dabei, so viel wie möglich selber an deinen Geräten und Gegenständen zu reparieren. Wie das genau abläuft, ist natürlich in jedem Einzelfall unterschiedlich. Die Praxis hat aber gezeigt, dass nach den ersten Schrauben am Gehäuse die Hemmungen fallen und unsere Gäste danach sogar gerne den Schraubendreher und mit etwas mehr Eingewöhnung den Lötkolben in die Hand nehmen. Uns freut besonders, wenn sich die Gäste gegenseitig helfen, was auch in der Vergangenheit mehrfach funktioniert hat.

Du hast ein kaputtes Gerät rumliegen? Warum nicht reparieren?

Repair Cafés in deiner Umgebung

Du möchtest nicht so lange warten oder suchst ein Repair Café in deiner Umgebung? Auf repaircafe.de werden alle Repair Cafés gelistet. Ein Blick auf repaircafe.de lohnt sich.

Nehmt ihr auch Reparaturen außerhalb der Repair Cafés an?

Leider können wir außerhalb der Repair Café-Termine keine Reparaturen annehmen. Die DingFabrik ist in erster Linie ein Makerspace/Hackerspace/Fablab. Das Repair Café ist eine regelmäßige Aktion der DingFabrik.

Wir empfehlen euch, im Internet nach der Gerätebezeichnung und dem Zusatz „defekt“ zu suchen, um vielleicht Serienfehlern auf die Schliche zu kommen.

Tipps und Hinweise für Besucher eines Repair Cafés 

Ein kleiner Tipp für Besucher der Veranstaltungen: Die Bedienungsanleitungen eurer defekten Geräte können sehr hilfreich sein. Sofern sie also noch vorhanden und auffindbar sind, lohnt es sich, die Anleitungen mitzubringen.

Aufgrund des häufig großen Andrangs solltest du für deinen Besuch etwas Zeit und Geduld mitbringen. Die Wartezeit lässt sich aber gut überbrücken. Wir haben Kaffee, Kaltgetränke und selbstgebackenen Kuchen vor Ort und es gibt jede Menge zu entdecken, wenn man bei den anderen Reparaturen über die Schulter schaut. Deinen Nachwuchs kannst du ebenfalls gerne mitbringen, wir finden sicher Beschäftigungsmöglichkeiten.

Für Kamerascheue: Wir bekommen manchmal Anfragen von Fernsehen, Radio und Presse und nehmen diese auch gerne an, damit mehr Menschen vom Konzept des Repair Cafés und unserem Motto „Reparieren statt wegwerfen!“ erfahren. Auch dokumentieren wir die von uns durchgeführten Repair-Cafés auf unserem Blog und in Social-Media. Natürlich darf jeder Gast Interviews oder Nahaufnahmen ablehnen. Wer auch in Gruppenaufnahmen nicht zu sehen sein möchte, sollte dies bitte direkt mit vor Ort anwesenden Aufsichtspersonen oder Fotografen absprechen.

Helfer immer erwünscht!

Wir freuen uns auch immer über neue Ehrenamtler, die uns bei der Organisation und Durchführung der Repair Cafés helfen, egal ob sporadisch oder regelmäßig, Mann oder Frau, alt oder jung.

Du kannst das Repair Café auch mit Werkzeug unterstützen! Am Besten schickst du dazu ein Foto der Werkzeuge, die du nicht mehr brauchst und abgeben möchtest, an post@dingfabrik.de. Dann können wir abschätzen, ob sich ein Vorbeibringen oder Abholen lohnt. Doppelte Werkzeuge geben wir auch regelmäßig als Starthilfe an andere offene Werkstätten oder Repair Cafés weiter. Die Entscheidung, ob deine Werkzeugspende in der DingFabrik bleiben soll oder du sie für die Weitergabe an andere Initiativen freigibst, liegt bei dir.

Das erste „Repair-Café in Köln

Am Samstag, dem 21. April 2012, fand im Kölner Solution Space das erste Repair Café in Köln statt. Hinter der Veranstaltung stand der Gedanke, dass man kaputte Geräte nicht einfach entsorgt, sondern erst mal schaut, ob und wie sich ein Gerät noch reparieren lässt. Weg von der Wegwerfgesellschaft!

Die Idee der Reparatur-Cafés stammt aus den Niederlanden, wo es schon zahlreiche Repair Cafés gibt. Die DingFabrik stellt Technik und Wissen unentgeltlich zur Verfügung. Im Verlauf der ersten Veranstaltung konnten etliche Geräte erfolgreich repariert werden. Seitdem halten wir ungefähr alle acht bis zwölf Wochen ein Repair Café ab.

Einige Bilder von der Veranstaltung:

Weiterführende Infos

Weiterführende Informationen findest du hier

Review Repair Café #19 (mit Fernsehen)

https://wiki.dingfabrik.de/index.php/Repaircafe_Linksammlung

http://www.dingfabrik.de/repair-cafe-faq

http://reparatur-initiativen.de

http://anstiftung-ertomis.de/selbermachen/repair-cafe/termine

http://www.repaircafe.de

http://www.ifixit.com

http://www.murks-nein-danke.de

Für Presseanfragen wende dich bitte an presse@dingfabrik.de.

Auf Wiedersehen beim nächsten Repair Café!