Was ist das Repair Café?

Das Repair Café ist ein Hilfe-zur-Selbsthilfe-Konzept: Unsere Helfer unterstützen die Besucher dabei, so viel wie möglich selber an ihren Geräten und Gegenständen zu reparieren.
Viele Besucher lassen nach den ersten Schrauben am Gehäuse die Hemmungen fallen und nehmen gerne Schraubenzieher und Lötkolben selbst in die Hand. Uns freut besonders, wenn sich Gäste gegenseitig helfen, was schon häufig funktioniert hat.

Für wen ist das Repair Café gedacht?

Das Repair Café ist für alle offen, ob jung oder alt spielt keine Rolle, fast jeder hat irgendwo ein kaputtes Gerät liegen, das er gerne reparieren möchte.

Wer sind die Helfer?

Die Helferinnen und Helfer sind Mitglieder der DingFabrik Köln e.V., sie unterstützen die Gäste des Repair Cafés ehrenamtlich.
Viele Mitglieder kommen aus technischen Berufen, sind aber nicht unbedingt „Experten“, sondern einfach Menschen, die Spaß am Basteln und dadurch schon viel Erfahrung gesammelt haben.

Was repariert ihr?

Eines ist ganz wichtig: wir reparieren nicht selbst, wir unterstützen unsere Gäste dabei, ihre Geräte selbst zu reparieren. Wir können auch nicht garantieren, dass das Gerät nach dem Reparaturversuch nicht komplett und unwiderruflich defekt ist. Wer also sichergehen möchte, dass sein Gerät wieder funktioniert, sollte sich an eine spezielle Werkstatt wenden.

Wir unterstützen jedoch unsere Gäste dabei, nahezu alles zu reparieren. Wir halfen unter anderem schon beim Reparieren von Radios (von uralt bis topmodern), Verstärkern, Uhren, Weckern, Wackelkontakten an Kabeln, Kaffeemühlen, Aktenvernichtern, verstopften Kopfhöreranschlüssen, Staubsaugern, Spielfiguren und vielen weiteren defekten Geräten und Dingen. Es müssen auch nicht unbedingt elektrische Geräte sein, auch Fahrräder, Stühle, Kinderspielzeug und vieles anderes kann einfach repariert werden.

Wie regelmäßig findet euer Repair Café statt?

Wir versuchen unser Repair Café alle 2 Monate anzusetzen, die Termine dazu sind unter Veranstaltungen sowie http://anstiftung-ertomis.de/selbermachen/repair-cafe/termine zu finden. Aktuelle Termine finden sich auch auf http://reparatur-initiativen.de.

Wie hoch liegt eure Erfolgsquote?

Das Repair Café kommt bei den Gästen eigentlich immer gut an und ein Großteil der defekten Geräte und Dinge kann vor Ort repariert werden. Bei einigen Geräten werden zusätzliche Bauteile benötigt, dann informieren wir die Gäste darüber, welche Bauteile sie brauchen und freuen uns darüber, wenn die Geräte selbstständig zuhause oder eben beim nächsten Repair Café repariert werden. Die Quote teilt sich auf in irreparabel (10%), Tipps und Hilfen (20%) sowie 70% Erfolg. Diese Statistik ist rein überschlägig und dient nur zur Veranschaulichung.

Gibt es noch andere Repair Cafés in Deutschland?

Ja. Es lohnt sich ein Blick auf repaircafe.de oder http://anstiftung-ertomis.de/selbermachen/repair-cafe, dort sind auch weitere Informationen über das Repair Café zu finden.

Wer hatte die Idee?

Die Idee „Repair Café“ ist in den Niederländen aus dem Projekt „Repairing“ von Platform21 entstanden. Man wollte jedem eine Möglichkeit bieten, seine defekten Geräte und Dinge zu reparieren um der geplanten Obsoleszenz entgegen zu wirken. Konkret bei uns im Verein hatte Roland die Idee, das mal auszuprobieren.

Wie wird das Repair Café finanziert?

Aktuell wird unser Repair Café durch Mitgliedsbeiträge der DingFabrik Köln e.V. und Spenden der Gäste finanziert.
Für _besseres_ und vor allem _mehr_ Werkzeug sind wir aktuell auf der Suche nach einem Sponsor. Natürlich sind Kaffee und Kuchen gern gesehen, aber Ersatzteile, Werkzeuge und Verbrauchsmaterial kosten auch. Daher kann man auch direkt an den Verein spenden oder Fördermitglied werden.

Wie hoch fallen die Spenden aus?

Das ist jedem selbst überlassen.

Wieviel Zeit muss ich mitbringen?

Je nach Schwere des Falles oder Widerstand des defekten Objektes kann die Diagnose oder Reparatur schon 1 Stunde dauern. Wer also nur 5 Minuten Zeit hat, sollte zu einem Dienstleister gehen. Das Repair Café findet bei uns an den entsprechenden Terminen von 15 bis 18 Uhr statt. Danach wird abgebaut und aufgeräumt.

Könnt ihr mir zuhause bei einer Reparatur helfen? Ich kann das leider nicht zu Euch bringen!

Nein, solche Anfragen müssen wir leider ausnahmslos abweisen, da wir dies ehrenamtlich nicht leisten können. Dafür sollte man dann einen entsprechenden Handwerker anrufen. Der macht das gerne.

Gibt es einen Kontakt für Presse-/TV-Teams?

Du erreichst uns unter presse@dingfabrik.de. Normalerweise gibt es einen Presseansprechpartner beim Repair Café, mit dem vorher alles abgestimmt wird. Wir bitten um Verständnis, dass wir ausschließlich beobachtenden Journalismus annehmen können (Beobachtung und Interviews). Während der Repair Cafés und rundherum sind Spielszenen für Feature-Filme oder ähnliche Beiträge erfahrungsgemäß nicht zu leisten.