Martin hat vor einigen Jahren einen Nistkasten für eine Schleiereule gebaut. Der Kasten war noch gar nicht fertig aufgebaut, da ist eine Schleiereule, die manchmal auf dem Bio-Hof bioland-apfelbacher.de zu sehen war, bereits eingezogen. Nach einem erfolglosen Versuch  mit einer  Analog-Kamera vor 2 Jahren haben Martin, Sonja und Habo auf privater Basis Anfang März 2012 eine neue Kamera eingebaut. Im März 2013 wurde die Kamera neu ausgerichtet.

Standort Bornheim bei Bonn

Kamera Edimax IC-3030i IP-Kamera 1,3MP nightvision + extra IR-Scheinwerfer

Bewohner Schleiereulen mit Namen Pünktchen und Anton

Kontakt Habo

Das aktuelle Bild aus dem Nistkasten:

Animation der letzten 10 Bilder

Auf den Bildern sieht man viele Gewölle, also ausgespuckte unverdauliche Verdauungsreste von Beutetieren. Je dunkler das Gewölle, desto neuer ist es. Es kann sein, dass die Gewölle von den Eulen zerlegt werden, um einen Nistplatz zu schaffen. Die Kamera wird bis zum Ende der Saison nicht mehr in ihrer Position verändert. Wenn mal nur eine, oder gar keine Eule zu sehen ist, sind sie gerade auf Nahrungssuche oder außerhalb vom Sichtfeld der Kamera. Gelegentlich sind auch tote Mäuse zu sehen – wer ein wenig Geduld hat, kann dann beobachten, wie diese zerlegt werden. Wer das aktuelle oder Nachfolgeprojekte unterstützen will, kann mit Stichwort “Eulen” an die Dingfabrik spenden.

Projektverlauf

2012 – Erstes Jahr mit Kamera – Ein voller Erfolg

2013 – Kein Bruterfolg :(

14.01.2014 – Die Umbauarbeiten am Hof-Netz sind abgeschlossen, und es gibt wieder Bilder.

03.02.2014 – Es wird spannend, Pünktchen ist wieder im Kasten zu sehen. Noch selten dafür aber schön im Bilde.

22.02.2014 – Action! Es sind wieder 2 Schleiereulen im Kasten und bereiten das Brutgeschäft vor.

05.04.2014 – Irgendetwas ist passiert. Es sind keine Eulen mehr im Kasten. Vermutlich ist die männliche Eule durch Verkehr, Rivalen, Uhus, Gift, Alter, Stacheldraht oder anderem umgekommen und das Weibchen hat sich eine neuen Partner gesucht. Das bedeutet für diese Saison werden wir keine weitere Eulenbilder sehen. Schade.

Leider steht uns nur ein Upstream von 128kbit/s zur Verfügung, Streaming ist damit bis auf weiteres nicht möglich. Aber dafür es gibt kurze Bewegungsmelder-Videoclips.

Ein paar Bilder aus dem Archiv…

Links