DingFabrik WERKSCHAU @PASSAGEN 2016

DingFabrik WERKSCHAU @PASSAGEN 2016

Bereits im vierten Jahr in Folge nimmt die DingFabrik wieder an den PASSAGEN teil! Eine Werkschau zeigt Lichtobjekte, Holzskulpturen, Street-Art-Aktionen, eine CNC14-Selbstbau-Fräse im Kunstbetrieb und ungewöhnliche Verpolsterungen. Kollaborative Projekte, wie ein stetig wachsendes Objekt, laden die Besucher dazu ein, selbst aktiv zu werden.

Vom 18. – 24. Januar können Interessierte sowohl Ausstellung als auch unsere Werkstätten erkunden. Montags bis Freitags von 11 bis 19 Uhr sowie am Wochenende von 12 bis 18 Uhr sind unsere Räume geöffnet.

Am Freitag dem 22. Januar erweitern wir von 19 – 23 Uhr unsere offene Werkstatt zur Party!

Workshops und Vorführungen werden kurzfristig angekündigt. Den Weg zu uns findest Du hier.

Bastelfreitage „zwischen den Jahren“

Kurze Terminankündigung:

Am Freitag, den 25. Dezember 2015, ist die Dingfabrik geschlossen. Der Bastelfreitag fällt also aus.

Am Freitag, den 1. Januar 2016, ist die Dingfabrik geöffnet. Der Bastelfreitag findet also normal statt.

15. Dez 2015  |    |  Ankündigung,Werkstatt  |  » Kommentieren

Ding des Monats Juni: Punktschweißgerät

Reinhard und Roland befassen sich viel mit Lithium-Akkus und suchten schon länger nach einer Möglichkeit diese schonend elektrisch miteinander zu verbinden. Zudem wurden für den Roboter von Alex ganz bestimmte Zellen benötigt. Löten geht nicht gut, oder wird zu heiß, Kleben geht natürlich auch nicht. Das Beste wäre ein Schweiß-Verfahren. Das entsprechende Gerät wurde extra dafür gebaut – unser neues Punktschweißgerät.

30. Jun 2015  |    |  Ding des Monats,Neues,Werkstatt  |  » Kommentieren

Ding des Monats April

Der Pfannenhalter ist aus Esche und Birke Multiplex, Stahlstangen und -Haken und wurde von Pablo gebaut. Er dient zum Aufhängen von Pfannen und zum Abstellen von Töpfen/Deckeln und ist eine super Platzersparnis in engen Küchen, aber seht doch selbst:

 

8. Apr 2015  |    |  Ding des Monats,Neues,Werkstatt  |  » Kommentieren

Ding des Monats März

„Schale, erster Versuch“ nennt Felix seine Arbeit aus aufeinander geleimten Holz-„Ringen“ aus je 12 Segmenten. Verwendet hat er Lärchenholz und Bankirai und die Schale dann gedrechselt. Das ganze ist sowohl vom Aufbau wie auch von den verwendeten Holzarten nur ein Experiment für eine geplante Serie von Schalen.

21. Mrz 2015  |    |  Ding des Monats,Neues,Werkstatt  |  » Kommentieren

4 Tage Workshop Schuhdesign

Birgit Oder macht wieder einen Workshop zum Thema Schuhdesign: Konzept und Anfertigung des Prototyps

Plakat-Schuh-Design_Koeln-Bild

Inhalte:

  • Vorbereitungstreffen zum Maßnehmen am Fuß
  • Die Grundidee, Vorgaben, erste Skizze
  • Der Leisten – Form und Proportion, modellieren
  • Dreidimensionale Modellentwicklung auf dem Leisten
  • Die Figurine – Inspiration kommunizieren
  • Schnitt entwickeln
  • Leder- Auseinandersetzung mit dem Material
  • Prototyp anfertigen

Dozentin: Birgit Oder

Termin: 05.03.-08.03. 2015
täglich 9:00 bis 16:00 Uhr
4×8 Unterrichtstunden

Kursgebühr: 320 €
Anmeldung: E-Mail an info@gangart-schuhe.de
Teilnehmer: 6-10 Personen

Birgit Oder
Atelier Gang Art
Tel.: 01577 4730969
www.gangart-schuhe.de

mehr Infos unter:
http://dingfabrik.de/events/685/schuhdesign/

4. Feb 2015  |    |  Ankündigung,Werkstatt,Workshops  |  » Kommentieren

Wir ackern für die Dingfabrik! Sei dabei!

Unsere Räume am Erzbergerplatz 9 in Köln-Nippes sind leider noch nicht fertig. Aus diesem Grund erklären wir den kommenden Freitag, den 06. Juni zum „Wir ackern für die Dingfabrik!“ Tag. Wer schon immer mal handwerklich tätig sein wollte oder gern größere Flächen putzt (soll’s ja geben) ist herzlich eingeladen, uns an diesem Abend tatkräftig zu unterstützen! Ihr müsst keine perfekten Handwerker sein, Spaß an der Arbeit reicht!

Lasst uns die Dingfabrik schöner machen!

2. Jun 2014  |    |  Ankündigung,Werkstatt  |  » 2 Kommentare

Neues aus dem Projektraum

Nachdem wir im März darüber berichtet haben, dass Christian, Thorin und Dénise angefangen haben, ihre Zweiräder flott zu machen, stand der April ganz im Zeichen des gut-Ding-will-Weile-haben, oder was-lange-währt-wird-endlich-gut…oder so… Dénise und Thorin fanden nämlich während des Schraubens immer weitere kleine und große Baustellen, die die ganze Aktion dann doch größer werden ließen, als anfangs angenommen!

blog-mai5

Nachdem die Vespa zwischendurch aussah, als wäre sie geschlachtet worden… (dabei mussten nur ein paar Züge und das Lenkkopflager gewechselt werden)…

blog-mai10

…lernte Dénise schweißen und – draußen an der frischen Luft – ordentlich lackieren…

 

blog-mai6blog-mai3

…und dann flexte sie noch den Auspuff  ihrer Vespa schön.

blog-mai7blog-mai8

Thorin druckte sich mit unserem 3D-Drucker Ersatzteile aus und überhaupt war halt ständig was zu tun. Ende April sind die beiden dann fast schon mit etwas Wehmut aus dem Projektraum ausgezogen… ob sie fertig geworden sind? Joa, also Thorins Roller läuft, er muss nur noch einen Lüftungsfilter einbauen. Das Ziel von Dénise war es ja, die rostigen Stellen und Teile auszubessern. Das hat sie ganz gut hingekriegt.

blog-mai2

So wirklich rund läuft die Vespa allerdings noch nicht. Sie hat jetzt noch rausgekriegt, dass die Kupplungsbeläge durch sind. Die Ersatzteile sind schon bestellt… :)

Wir schauen mal, wer sich als nächstes im Projektraum austobt. Dann gehen wir wieder spinksen und berichten was im Projektraum so los ist.

 

 

16. Mai 2014  |    |  Misc,Mitglieder,Neues,Review,Werkstatt  |  » Kommentieren

Datatec spendet VDE 0701 Messgerät

Vielen Dank an die Firma Datatec, die der Dingfabrik Köln freundlicherweise ein Benning ST720 Gerätetester nach VDE 0701 gespendet hat. Besonderer Dank gilt dabei Frau Burcu Cosum und Herr Martin Kulik, der uns das Gerät übergab. Wir freuen uns sehr, nun beim Repaircafe in der Lage zu sein, nach Reparaturen eine sichere und einfache Möglichkeit zu haben, Geräte ordnungsgemäß zu prüfen.

 

image

5. Mai 2014  |    |  Neues,Repair Café,Werkstatt  |  » 13 Kommentare

Lastenradgruppe: Anhänger

Viel Fleiß, Schweiß und Try&Error hat es gekostet, aber es hat sich gelohnt!

Der Anhänger ist einsatzbereit!

Spezifikation:

  • Kugelkopfkupplung
  • 26“ Schlappen
  • Upcycling (Deichsel+Versteifung von einem alten Damenrad, Mountainbikegabeln, Grundplatte (Schwerlastrollwagen), alter Doppelständer, Winkelprofilabschnitte)

Anhänger, Lastenradgruppe

Und auf ging es als Droschke

Anhängerfahrt Christian mit Ralf

mehr zu meinen Erfahrungen beim Testdrive hier.

30. Apr 2014  |    |  Misc,Neues,Review,Werkstatt  |  » 23 Kommentare