Neverending Owlstory: erstes Ei 2014

Auch wenn es Anfang des Jahres nicht so gut aussah… (Die Eulen waren nach erster Kontaktaufnahme verschwunden) Sie sind jetzt wieder da! Und das Erste Ei ist seit gestern auch im Kasten. In ca. 32 Tagen wird damit das erste geschlüpfte Küken erwartet!

Mehr Informationen und  aktuelle Bilder gibt es auf unserer Eulenseite.

Wer das Projekt unterstützen will, kann mit dem Verwendungszweck “Eulen” an die Dingfabrik spenden. Die Einnahmen werden für weitere Eulen- oder Tierkamerainfrastruktur aufgewendet.

UPDATE: Ei Nummer Zwei ist auch da!

14. Jun 2014  |    |  Neues,Tiere  |  » Kommentieren

Ding des Monats März

Ding des Monats ist dieses mal die Fledermaus-Lichtschranke von Lukas und Martin.

Mausohr_01An den Einflug eines Fledermausquartiers in einem alten Dachstuhl sollte eine Lichtschranke montiert werden, um Fledermäuse zu zählen. Jedoch sind kommerzielle Lichtschranken für diesen Einsatzzweck nicht wirklich benutzbar. Zum einen sind diese sehr teuer, zum anderen nur rechteckig erhältlich, was bei einem dreieckigen Einflug Probleme bereiten kann. Fledermäuse merken sich die Form des Einflugs und würden ihr Quartier somit nicht wiederfinden können. Es musste also ein Eigenbau her.

Lichtschranke_03

Nach reichlicher Überlegung und einigen Versuchen mit Lasern, IR-Transistoren und einigen weiteren Bauteilkombinationen wurden letztendlich LEDs und IR-Transistoren in kleine Röhrchen gepackt, und – geklemmt in eine Doppelstegplatte – gegeneinander ausgerichtet.
Das ganze wurde dann zur Stablität mit Aluminium-Profilen als Abstandhalter und Siebdruckplatten als “Gehäuse” versehen.

2014-02-28_05.30.07Als Elektronik wurde in diesem Projekt ein Beaglebone Black (als Kommunikationsgateway und Logging-Device) und ein Arduino Mega 2560 (als Input-Device) sowie ein paar weitere Komponenten wie z.B. eine Echtzeituhr, ein 3G-Stick und ein Wetterdatenempfänger von ELV verbaut. Da die Arduino-Libraries viel zu langsam sind, um alle Lichtschranken effektiv durchscannen zu können, wurde das Programm für den ATMega2560 direkt in C implementiert, ohne Arduino-Bibliotheken zu nutzen.

Ausserdem wurde ein kleines Protokoll entwickelt, um die Übertragung der Daten über die serielle Schnittstelle etwas robuster gegen Fehler zu machen.

Screen Shot 2014-03-16 at 18.54.12Die Lichtschranke wurde am 8. März 2014 an ihrem Einsatzort montiert, und wie es nun mal so ist gab es auch direkt die ersten Probleme, zum Glück aber nur kleine und lösbare. Zum einen hatte der 3G-Stick keinen Empfang, dafür wurde später noch eine Antenne montiert, was das Problem behob. Leider sind einige der Lichtschranken nicht ganz exakt ausgerichtet, und geben daher fehlerhafte Daten, diese scheinen bis jetzt aber nicht wirklich tragisch da diese nur vereinzelt und nur auf einer der beiden Ebenen auftreten.

Als letztes noch ein Bild vom Einbau:

Lichtschranke_01

Mehr Infos sowie Links zur verwendeten Software unter https://lukas.im/blog/2014/03/14/flederschranke/

16. Mrz 2014  |    |  Ding des Monats,Neues,Tiere  |  » 9 Kommentare

Aktuelles aus der Dingfabrik

Es gibt noch mehr Aktion, in und außerhalb der Dingfabrik!

  • Der Ausbau findet weiterhin statt, Samstags ab 14 Uhr treffen sich die Helfer! Fragen dazu gerne an post *äääht* dingfabrik.de
  • Die Schleiereulen sind wieder im Nistkasten in Bornheim und bereiten sich auf ein neues Brutjahr vor! Aktuelle Bilder und Status sind auf unserer Eulenseite zu finden.
  • Am 15. März findet wieder ein Filz-Workshop statt, mehr Info und die Anmeldung dazu gibt es auf der Filzworkshop-Veranstaltungsseite.
  • Weitere Workshops sind in Vorbereitung, z.B. PureData, Textsatzsystem “LaTeX” oder “Schuhe machen”. Die Anmeldungen dafür werden dann im Veranstaltungskalender zu finden sein.

22. Feb 2014  |    |  Neues,Tiere,Workshops  |  » 5 Kommentare

Review: Nistkastenworkshop #3

Fünf Kästen wurden beim Nistkastenworkshop #3 gebaut. Genauer gesagt, Fünf verschiedene! Neben dem wohl bekanntesten Höhlenbrüterkasten für Meisen wurde ein Koloniekasten für Spatzen und ein Baumläuferkasten gebaut. (Baumläufer suchen den Eingang in der Nähe des Stammes, daher ist das Einschlupfloch hinten angebracht) Zudem wurde ein Insektenhotel und ein Flachkasten für Zwergfledermäuse erstellt. Der jüngste Teilnehmer war übrigens erst 8 Jahre alt… Wir hoffen auf guten Bruterfolg und viel Spaß beim Beobachten der Tiere!

2. Feb 2014  |    |  Neues,Tiere,Werkstatt  |  » 16 Kommentare

Review: Nistkastenworkshop #2

Mit 7 Teilnehmern wurde heute erfolgreich ein Nistkastenworkshop veranstaltet. Neben Nistkästen für Meisen wurde auch ein Nützlingshotel aufgebaut. Dank Bauanleitungen vom NABU und Hilfe von Christian, ein Tischler vom Obsthain, wurden Grundkenntnisse in Holz erworben. Japansägen, Stich- oder Kappsägen sind für die Teilnehmer nützliche Werkzeuge geworden und die Deckel wurden wetterfest mittels Holzdübel passend eingesetzt. Der Workshop hat sehr viel Spaß gemacht und wir freuen schon auf den Einzug der Vögel und Nützlinge in ihre neuen Behausungen.

26. Jan 2013  |    |  Neues,Tiere,Workshops  |  » 1 Kommentar

Was die Eulen so machen…

Da nun die Eulen-Kamera fast ein Jahr aktiv ist, gibt es einen kleinen Statusreport. Die Spendenbox vor Ort beim Biohof hat 90€ erbracht, wovon die Hälfte an die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen und andere Hälfte an die Dingfabrik ging. Martin Koch hat uns das Geld gestern beim Bastelnachmittag überreicht. Zusätzlich brachten Namenspatenschaften für die Küken von Pünktchen und Anton genügend Geld für eine weitere Kamera ein. Diese Kamera ist bereits beschafft und soll in den nächsten Wochen bei einem anderen Eulenkasten installiert werden. Natürlich sind die Küken seit Sommer ausgeflogen, aber Anton ruft jetzt wieder, und so rechnen wir bald mit einer neuen Brutsaison. Bis dahin muss die aktuelle Kamera neu ausgerichtet werden, da die halbstarken Küken diese bei “Turnübungen” verschoben haben. Es bleibt also spannend und wir werden auf unserer Eulenseite weiter darüber berichten.

12. Jan 2013  |    |  Ankündigung,Neues,Tiere  |  » 3 Kommentare

Eulenküken suchen Namen

Mittlerweile ist auch das zweite Küken der Eulen geschlüpft. Nicht ganz einfach zu erkennen, aber von den ursprünglich 7 Eiern sind nur noch 5 zu sehen, die grauen Flecken dazwischen sind die beiden Küken!

Alle 2 Tage wird ein weiteres Küken schlüpfen. Der Altersunterschied wird sich später deutlicher zeigen. Wir hoffen auch sehr bald ein kleines Video von der Fütterung präsentieren zu können. Mehr dazu auf der Dingfabrik-Eulenseite.

Für die kleinen Federviecher werden noch Namenspaten gesucht! Wer mitmachen möchte kann 15 Euro spenden mit Betreff “Eulenküken” und dem Wunschnamen. Wer zuerst kommt, benennt zuerst. Die Spenden werden für Aktionen der Dingfabrik, insbesondere weitere Tier-Kameras zur Verfügung gestellt. Wenn alle 7 Namen vergeben sind ist Ende der Namensvergabe, unterstützt die Arbeit aber weiterhin. Der Rechtsweg und Trallala ist natürlich ausgeschlossen, Mitmachen dürfen alle, auch Mitglieder der Dingfabrik.

Update: Alle Namen sind vergeben.

23. Apr 2012  |    |  Ankündigung,Neues,Tiere  |  » Kommentieren