remember remember den neunten September..

Liebe Leute, nur noch ein paar mal schlafen, dann ist es soweit: die Dingfabrik kriegt Kabarettbesuch. Laurenz Leky und René Michaelsen schenken uns einen unterhaltsamen Abend mit ihrem Programm „Jein! – Die große Revue des eingeschränkten Vergnügens! Anschließend gezwungenes Beisammensein.“

 remember remember den neunten September.. | Dingfabrik Köln

Einen Gastauftritt wird es ebenfalls geben: Denis Moschitto ist auch dabei!

Und nur um es schon mal gesagt zu haben: wir haben Platz für 100 Leute. Ihr wisst also bescheid, wer zuerst kommt…Einlass ist ab acht. Los geht es gegen halb neun.

Wir freuen uns,

bis Dienstag!

5. Sep 2014  |    |  Ankündigung,Kunst,Misc,Neues,Party  |  » Kommentieren

zum allerersten Mal: Kabarett in der DingFabrik

Jetzt zeigt sich einmal mehr, wie cool es ist, dass wir in unsere „neuen“ Räumlichkeiten gezogen sind…jetzt haben wir nämlich so viel Platz, dass wir sogar sagen können: ladies and gentlemen, Bühne frei (also korrekt eher: Küchenpodest frei) wir laden alle zum ersten Dingfabrik-Kabarett-Abend ein! René Michaelsen und Laurenz Leky werden am 9.9. gegen halb 9 ihr Programm „Jein! – Die große Revue des eingeschränkten Vergnügens! Anschließend gezwungenes Beisammensein.“ zeigen.

 zum allerersten Mal: Kabarett in der DingFabrik | Dingfabrik Köln

Und hier die Ankündigung in ihren Worten:

„Die Bahncard 100 gilt nicht auf der ICE-Sprinter-Verbindung zwischen Frankfurt und Berlin. Stellen Sie die Zutaten nach Herzenslust zusammen (Grillgemüse, Sardinen und Büffelmozarella nur gegen Aufpreis). Das Tagesticket gilt für das gesamte Verbundgebiet, ausgeschlossen sind Rück- und Rundfahrten. Wo immer in Deutschland Freiheit, Flexibilität und Ungebundenheit versprochen werden, ist die einschränkende Relativierung nicht fern. Vor diesem Hintergrund gestalten Laurenz Leky und René Michaelsen einen humorvollen Abend, an dem alle Kalauer, Wortspiele und Politikerwitze im Preis inbegriffen sind. Feingeistige kulturhistorische Anspielungen und mahnende Gesellschaftssatire können bei Bedarf gegen ein zusätzliches Entgelt als Ergänzung gebucht werden. Im Anschluss sind alle Teilnehmenden zum geselligen Ausklang verpflichtet. Es besteht Verzehrzwang.

 

Laurenz Leky (73) wurde an der Universität Pirmasens mit der Arbeit „Zeitgenossenschaft im Spannungsfeld von Schuld und Überschreitung“ exkommuniziert. Er arbeitet als freiberuflicher Hassprediger auf Betriebsfeiern im Umland von Nettetal. René Michaelsen (81) beanstandete über Jahrzehnte hinweg die Professur für Entgrenzungstechnik an der Fachhochschule der Bundesknappschaft in Othmarschen. Sein 1983 verworfenes Pamphlet „Durst – ein deutsches Dilemma“ gilt als Schwellenwerk in der internationalen Alkoholismusbewegung.“

Wir haben jetzt schon Spaß und freuen uns wahnsinnig auf einen tollen Abend mit den beiden und allen die dabei sein möchten. Kommen könnt ihr ab 20Uhr, der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

 

 

11. Aug 2014  |    |  Ankündigung,Kunst,Misc,Neues,Party  |  » 1 Kommentar

PCBWriter Hackathon 14./15. Dezember 2013

PCBWriter PCBWriter Hackathon 14./15. Dezember 2013 | Dingfabrik Köln

(english version below)

Das PCBWriter-Projekt verwendet eine UV-Laserdiode, um den Photolack auf Platinen direkt zu belichten. Dadurch werden etliche der Probleme, die bei Verwendung von Laserdrucker-Folien auftreten, vermieden.

Wir veranstalten

*** am 14./15. Dezember 2013 ***
*** in der Dingfabrik, Köln ***

einen Hackathon, zu dem wir alle Interessierten gerne einladen möchten. Anmeldungen bitte an pcbwriter@dingfabrik.de. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer wird gesorgt sein.

Mehr Informationen unter pcbwriter.github.io oder auf der Event Seite.

***

The PCBWriter uses a UV laser diode to directly expose the photoresist on PCBs, avoiding a lot of the typical problems with laser printer transparencies.

We plan a hackathon

*** December 14th/15th, 2013 ***
*** at Dingfabrik, Cologne ***

to which we would like to invite everyone interested. Please register at pcbwriter@dingfabrik.de . Food and drinks will be provided.

More information on pcbwriter.github.io or the event page.

Jake Rathburn Live – inoffizielle Neueröffnung

jake dingfabrik okt 2013 500x276 Jake Rathburn Live – inoffizielle Neueröffnung | Dingfabrik Köln

Es ist nunmehr schon ein paar Wochen her, als Jake Rathburn ein kleines “Wohnzimmer-Konzert” bei uns in der Dingfabrik gegeben hat. Jake Rathburn ist ein Indie-Musiker aus den USA, der momentan selbstorganisiert durch Europa tourt und Konzerte gibt – sei es im Wohnzimmer, im Hackerspace, in Cafés – oder eben auch in der Dingfabrik! Wir nahmen das Konzert zum Anlass, die Dingfabrik nach dem Umzug “inoffiziell” zu eröffnen. Vor knapp 30 Zuschauern spielte Jake Rathburn seine Musik – inszeniert von zwei Videobeamern, welche von Nodepond, Dingfabrik gestaltet wurden.

Das ganze war so erfolgreich, dass Jake beschlossen hat, Ende Oktober nochmals in der Dingfabrik vorbeizukommen. Mit der Dingfabrik wird die “visuelle Sprache” weiterentwickelt werden. Am Dienstag 29. Oktober 2013, gibt es einen zweiten Videodreh – neugirige Besucher können das Event im Publikum verfolgen. Hier das passende Facebook-Event: Jakes Video-Recording, Private Party.

26. Okt 2013  |    |  Kunst,Medienkunst,Mitglieder,Party  |  » 5 Kommentare

GIYDA – Grow It Yourself Design & Architecture

Vom 21. bis zum 28.9.2012 findet in Köln die Architektur-Biennale plan12 statt. Die Dingfabrik ist zusammen mit dem Team von superartitecture, dem Responsive Design Studio und Laura Popplow von Fungutopia mit dabei. Gemeinsam veranstalten wir die Ausstellung GIYDA – Grow It Yourself Design & Architecture.

Wir freuen uns auf euren Besuch, sei es bei der Ausstellung oder bei einem der beiden Workshops!

Ort:
Superartitecture Studios
Vogelsanger Str. 231, Tor 7 & 8
50825 Köln-Ehrenfeld

Programm:
Vernissage Freitag, 21.9.2012, 18-22 Uhr
Ausstellung 22.9.-28.9.2012, 13-21 Uhr
Workshop “Formfindung mit Bioplastik” mit Hans Sachs (responsive design studio), Samstag, 22.09.2012, 14-19 Uhr
Workshop: „Pilze und Myzelformen züchten“ mit Laura Popplow (Fungutopia), Sonntag, 23.09., 14 bis 19 Uhr
Finissage Freitag, 28.9.2012, ab 22 Uhr

 

18. Sep 2012  |    |  Ausstellung,DIYDA,GIYDA,Grünzeug,Party,Vorträge,Workshops  |  » Kommentieren

Passagen2012

Die Dingfabrik ist auch auf den Passagen 2012 mit vielen Aktionen vertreten. Im Rahmen des “Design Parcours Ehrenfeld” stellen wir zwei Installationen und einige Designprodukte aus, die in oder rund um die Dingfabrik entstanden sind.

Zusätzlich zu den Exponaten und dem Cocktailabend wird es mehrere Workshops geben.

Da für einige Workshops Vorbereitungen nötig sind und Material gekauft werden muss, bitten wir bei einzelnen Workshops um eine Anmeldung.

Wir sind im Zeitraum der Passagen2012 in den Büroräumen der Agentur Avantgarde in der Lichtstr. 43g (Eingang über dem Parkplatz) 1. Etage, 50825 Köln zu finden. (siehe Google Maps)

Darüber hinaus ist jeden Freitagabend ab 19 Uhr offener Bastelnachmittag in den Vereinsräumen der Dingfabrik.

9. Jan 2012  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Neues,Party,Workshops  |  » 1 Kommentar

Die Dingfabrik beim Sendungsbewusstsein-Festival

sendungsbewusstsein flyer web 479x350 Die Dingfabrik beim Sendungsbewusstsein Festival | Dingfabrik KölnAm Samstag, den 20.08.2011 lädt das Kölner Hochschulradio Kölncampus zur neuesten Ausgabe der hauseigenen Partyreihe „Sendungsbewusstsein“. Passend zur sommerlichen Jahreszeit wird die Party im Baui (Friedenspark in der Kölner Südstadt, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1) durch ein abwechslungsreiches Tagesprogramm auf dem Außengelände ergänzt.

Neben einer Siebdruck-Station (bringt T-Shirts und sonstiges Textil mit!), Grafitti- und Radioworkshops und Kunstausstellungen wird auch die Dingfabrik einen Stand bespielen. Wir zeigen, was man mit einem selbstgebauten 3D-Drucker anstellen kann, und informieren über laufende Projekte. Als besonderes Highlite zum Mitmachen werden wir mit euch Betonlampen bauen. Beton, Fassungen und Kabel haben wir vor Ort, ihr müsst nur noch eure Lieblingsform mitbringen. Wir empfehlen alte PET-Flaschen oder Milchtüten. Gegen Materialkosten könnt ihr eure Lampe(n) direkt mit nach Hause nehmen oder an einem der folgenden Bastelfreitage in der Dingfabrik abholen. Und da könnt ihr auch gleich den passenden Lampenschirm gestalten.

MobileFablab 031 500x333 Die Dingfabrik beim Sendungsbewusstsein Festival | Dingfabrik Köln

 

Von der Dingfabrik gibt es bereits einige Beiträge zum Thema Beton und Lampenbau:

 

Weitere Infos zum Fest(ival) unter:
http://www.koelncampus.com/kc/page/876/118id/11655/koelncampus_praesentiert_detailansicht.html

3. Aug 2011  |    |  Ausstellung,Neues,Party,Workshops  |  » Kommentieren