Review: Toom Familientag Vol.2

Am Samstag, 5. Juli, waren wir beim Toom Familienfest – und haben diesmal unsere Outdoortauglichkeit unter Beweis gestellt: Es hat geregnet, es hat gestürmt und wir hatten (trotzdem) eine gute Zeit, haben repariert, 3D-gedruckt und Fragen rund um die Fabrik beantwortet!
Diesmal waren Besitzer von Staubsaugern, Kaffeemaschinen, Diaprojektoren und vielem mehr bei uns…wir sind unter unseren neuen Pavillons (die ein super Regenschutz sind  – Danke Toom!) etwas zusammengerückt, und haben gemeinsam geschraubt und repariert.

toom 2014 1 e1404929126718 468x350 Review: Toom Familientag Vol.2 | Dingfabrik Köln
toom 2014 3 468x350 Review: Toom Familientag Vol.2 | Dingfabrik Kölntoom 2014 4 e1404929151621 468x350 Review: Toom Familientag Vol.2 | Dingfabrik Kölntoom 2014 5 e1404929224666 468x350 Review: Toom Familientag Vol.2 | Dingfabrik Köln
toom 2014 2 e1404929906936 468x350 Review: Toom Familientag Vol.2 | Dingfabrik KölnWir können also sagen: Im Sommerregen schrauben ist auch schön, und es war wieder ein netter Tag beim Toom Baumarkt in Zollstock!

9. Jul 2014  |    |  Misc,Neues,Repair Café,Review  |  » Kommentieren

Neu in der Dingfabrik: neuer Kicker von Knauber

Oh wie ist das schön, oh wie ist das schön… Dingfabrik, Sommer, Fußball, Selbermachen, eine gute Zeit haben: bei uns passt gerade alles zusammen. Passend zur Weltmeisterschaft haben wir einen guten und stabilen Kicker von der Firma Knauber gespendet bekommen und können jetzt auch selbst spannende Spiele austragen.

kicker1 466x350 Neu in der Dingfabrik: neuer Kicker von Knauber | Dingfabrik Köln

Die Kombi Dingfabrik, Knaubers Freizeitmärkte und der Kicker passt ziemlich gut zusammen: bei allen steht das Selbermachen im Fokus. Wir kickern nämlich nicht auf einem 08/15 Kicker, sondern können die Aufstellung auch „selbermachen“. Bei dem neuen Kicker können die Spieler ihr Team aus sieben Varianten zusammenstellen, indem sie die Figuren ganz schnell umstecken. Jeder kann sich also seine eigene Taktik zusammenschustern. Wir sind gespannt!

kicker3 466x350 Neu in der Dingfabrik: neuer Kicker von Knauber | Dingfabrik Köln

Wir werden in den nächsten Tagen ein kleines internes Turnier spielen..vielleicht machen wir ja ein paar Bilder und berichten wer (und vor allem mit welcher Aufstellung!) gewonnen hat!

Der neue Kicker steht aber schon ab sofort für alle Mitglieder, Freunde und Gäste in der Dingfabrik parat…wie wir unsere „kreativen Schaffenspausen“ zukünftig verbringen werden, ist jetzt also auch geklärt! ;)

Auf diesem Weg noch einmal ein großes Dankeschön an die Firma Knauber und ganz besonders an Philipp Lösche und Michael Nelles für die freundliche Organisation!

 

30. Jun 2014  |    |  Misc,Neues  |  » 1 Kommentar

Dingfabrik goes Familientag bei Toom Baumarkt Vol.2

Am Samstag den 5. Juli sind wir wieder beim Familientag beim Toom Baumarkt im Neuer Weyerstraßerweg 2 in Köln Zollstock dabei. Mit im Gepäck haben wir etwas Werkzeug und viel Know-How um wieder unser beliebtes Repair-Café anzubieten!

 Dingfabrik goes Familientag bei Toom Baumarkt Vol.2 | Dingfabrik Köln

Von 11Uhr bis 15Uhr stehen unsere Mitglieder den Besuchern wieder mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, kaputte Sachen wieder zum Leben zu erwecken. Die Devise des Repair-Café ist wie immer: Die Besucher reparieren ihre Sachen im besten Falle selbst, wir erklären und zeigen dabei sehr gerne wie es geht. Mitgebracht werden kann alles mögliche…es muss nicht unbedingt der chronisch kranke Drucker sein.

Einen Drucker bringen wir übrigens auch selbst mit: Unser 3D-Drucker druckt vor Ort kleine Objekte! Dabei beantworten wir gerne alle offenen Fragen rund um das Gerät.

Wer bis jetzt noch nicht den Weg zu uns nach Nippes gefunden hat, und einfach mal ein paar Gesichter der Dingfabrik kennenlernen oder einfach mal Hallo sagen will: Ihr seid alle herzlich willkommen uns bei unserem Stand beim Familienfest zu besuchen!

Wir freuen uns drauf!

27. Jun 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Repair Café  |  » Kommentieren

3Day in der Stadtbibliothek – so war’s

Auf dem sogenannten “3Day” kamen Akteure aus dem 3D-Druck-Bereich aus Köln in der Stadtbibliothek zusammen. Ziel der Veranstaltung war, Besuchern die Möglichkeit zu geben, sich mit diesen noch recht neuen Technologie zu beschäftigen – und sich gegenseitig kennenzulernen. Feststellen lässt sich: In der Kölner 3D-Druck-Szene passiert doch inzwischen eine ganze Menge. Und auch technologisch ist 3D-Druck dabei, sich neue Domänen anzueignen und mehr und mehr interessant zu werden. Der 3D-Drucker der Dingfabrik ist zum Beispiel inzwischen bekannt dafür, dass darauf hin und wieder Ersatzteile für Haushaltsgeräte hergestellt werden – andere beschäftigen sich intensiv mit 3D-Scan Technologie, realitätsgetreuen Abbildungen als kleine 3D-Miniaturen, Spielfiguren, Spielzeugen oder sogar kleine Roboter aus selbst entworfenen Teilen.

Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten 3Day – sowohl das Interesse, als auch die Stimmung waren an diesem Vormittag wirklich hervorragend und machen Lust auf mehr!

22. Jun 2014  |    |  Neues,Review  |  » 2 Kommentare

Neverending Owlstory: erstes Ei 2014

Auch wenn es Anfang des Jahres nicht so gut aussah… (Die Eulen waren nach erster Kontaktaufnahme verschwunden) Sie sind jetzt wieder da! Und das Erste Ei ist seit gestern auch im Kasten. In ca. 32 Tagen wird damit das erste geschlüpfte Küken erwartet!

Mehr Informationen und  aktuelle Bilder gibt es auf unserer Eulenseite.

Wer das Projekt unterstützen will, kann mit dem Verwendungszweck “Eulen” an die Dingfabrik spenden. Die Einnahmen werden für weitere Eulen- oder Tierkamerainfrastruktur aufgewendet.

UPDATE: Ei Nummer Zwei ist auch da!

14. Jun 2014  |    |  Neues,Tiere  |  » Kommentieren

Ding des Monats Mai

Hans-Werner hat wieder etwas mit Papier gemacht. Einen schönen stabilen Bilderrahmen – Natürlich Modular. Diese Objekte und auch viele weitere Faltungen und Bilder sind auch auf seiner Fotosammlung zu finden.

24. Mai 2014  |    |  Ding des Monats,Neues  |  » 2 Kommentare

Neues aus dem Projektraum

Nachdem wir im März darüber berichtet haben, dass Christian, Thorin und Dénise angefangen haben, ihre Zweiräder flott zu machen, stand der April ganz im Zeichen des gut-Ding-will-Weile-haben, oder was-lange-währt-wird-endlich-gut…oder so… Dénise und Thorin fanden nämlich während des Schraubens immer weitere kleine und große Baustellen, die die ganze Aktion dann doch größer werden ließen, als anfangs angenommen!

blog mai5 466x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Köln

Nachdem die Vespa zwischendurch aussah, als wäre sie geschlachtet worden… (dabei mussten nur ein paar Züge und das Lenkkopflager gewechselt werden)…

blog mai10 e1400189188273 261x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Köln

…lernte Dénise schweißen und – draußen an der frischen Luft – ordentlich lackieren…

 

blog mai6 468x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Kölnblog mai3 e1400188107964 468x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Köln

…und dann flexte sie noch den Auspuff  ihrer Vespa schön.

blog mai7 e1400188138228 468x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Kölnblog mai8 e1400188124795 468x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Köln

Thorin druckte sich mit unserem 3D-Drucker Ersatzteile aus und überhaupt war halt ständig was zu tun. Ende April sind die beiden dann fast schon mit etwas Wehmut aus dem Projektraum ausgezogen… ob sie fertig geworden sind? Joa, also Thorins Roller läuft, er muss nur noch einen Lüftungsfilter einbauen. Das Ziel von Dénise war es ja, die rostigen Stellen und Teile auszubessern. Das hat sie ganz gut hingekriegt.

blog mai2 e1400188083813 468x350 Neues aus dem Projektraum | Dingfabrik Köln

So wirklich rund läuft die Vespa allerdings noch nicht. Sie hat jetzt noch rausgekriegt, dass die Kupplungsbeläge durch sind. Die Ersatzteile sind schon bestellt… :)

Wir schauen mal, wer sich als nächstes im Projektraum austobt. Dann gehen wir wieder spinksen und berichten was im Projektraum so los ist.

 

 

16. Mai 2014  |    |  Misc,Mitglieder,Neues,Review,Werkstatt  |  » Kommentieren

Datatec spendet VDE 0701 Messgerät

Vielen Dank an die Firma Datatec, die der Dingfabrik Köln freundlicherweise ein Benning ST720 Gerätetester nach VDE 0701 gespendet hat. Besonderer Dank gilt dabei Frau Burcu Cosum und Herr Martin Kulik, der uns das Gerät übergab. Wir freuen uns sehr, nun beim Repaircafe in der Lage zu sein, nach Reparaturen eine sichere und einfache Möglichkeit zu haben, Geräte ordnungsgemäß zu prüfen.

 

 Datatec spendet VDE 0701 Messgerät | Dingfabrik Köln

5. Mai 2014  |    |  Neues,Repair Café,Werkstatt  |  » 13 Kommentare

Lastenradgruppe: Anhänger

Viel Fleiß, Schweiß und Try&Error hat es gekostet, aber es hat sich gelohnt!

Der Anhänger ist einsatzbereit!

Spezifikation:

  • Kugelkopfkupplung
  • 26” Schlappen
  • Upcycling (Deichsel+Versteifung von einem alten Damenrad, Mountainbikegabeln, Grundplatte (Schwerlastrollwagen), alter Doppelständer, Winkelprofilabschnitte)

20140402 175032 466x350 Lastenradgruppe: Anhänger | Dingfabrik Köln

Und auf ging es als Droschke

Anhängerfahrt Christian mit Ralf 500x280 Lastenradgruppe: Anhänger | Dingfabrik Köln

mehr zu meinen Erfahrungen beim Testdrive hier.

30. Apr 2014  |    |  Misc,Neues,Review,Werkstatt  |  » 23 Kommentare

Ding des Monats März

Ding des Monats ist dieses mal die Fledermaus-Lichtschranke von Lukas und Martin.

Mausohr 01 154x150 Ding des Monats März | Dingfabrik KölnAn den Einflug eines Fledermausquartiers in einem alten Dachstuhl sollte eine Lichtschranke montiert werden, um Fledermäuse zu zählen. Jedoch sind kommerzielle Lichtschranken für diesen Einsatzzweck nicht wirklich benutzbar. Zum einen sind diese sehr teuer, zum anderen nur rechteckig erhältlich, was bei einem dreieckigen Einflug Probleme bereiten kann. Fledermäuse merken sich die Form des Einflugs und würden ihr Quartier somit nicht wiederfinden können. Es musste also ein Eigenbau her.

Lichtschranke 03 500x333 Ding des Monats März | Dingfabrik Köln

Nach reichlicher Überlegung und einigen Versuchen mit Lasern, IR-Transistoren und einigen weiteren Bauteilkombinationen wurden letztendlich LEDs und IR-Transistoren in kleine Röhrchen gepackt, und – geklemmt in eine Doppelstegplatte – gegeneinander ausgerichtet.
Das ganze wurde dann zur Stablität mit Aluminium-Profilen als Abstandhalter und Siebdruckplatten als “Gehäuse” versehen.

2014 02 28 05.30.07 154x150 Ding des Monats März | Dingfabrik KölnAls Elektronik wurde in diesem Projekt ein Beaglebone Black (als Kommunikationsgateway und Logging-Device) und ein Arduino Mega 2560 (als Input-Device) sowie ein paar weitere Komponenten wie z.B. eine Echtzeituhr, ein 3G-Stick und ein Wetterdatenempfänger von ELV verbaut. Da die Arduino-Libraries viel zu langsam sind, um alle Lichtschranken effektiv durchscannen zu können, wurde das Programm für den ATMega2560 direkt in C implementiert, ohne Arduino-Bibliotheken zu nutzen.

Ausserdem wurde ein kleines Protokoll entwickelt, um die Übertragung der Daten über die serielle Schnittstelle etwas robuster gegen Fehler zu machen.

Screen Shot 2014 03 16 at 18.54.12 154x150 Ding des Monats März | Dingfabrik KölnDie Lichtschranke wurde am 8. März 2014 an ihrem Einsatzort montiert, und wie es nun mal so ist gab es auch direkt die ersten Probleme, zum Glück aber nur kleine und lösbare. Zum einen hatte der 3G-Stick keinen Empfang, dafür wurde später noch eine Antenne montiert, was das Problem behob. Leider sind einige der Lichtschranken nicht ganz exakt ausgerichtet, und geben daher fehlerhafte Daten, diese scheinen bis jetzt aber nicht wirklich tragisch da diese nur vereinzelt und nur auf einer der beiden Ebenen auftreten.

Als letztes noch ein Bild vom Einbau:

Lichtschranke 01 500x333 Ding des Monats März | Dingfabrik Köln

Mehr Infos sowie Links zur verwendeten Software unter https://lukas.im/blog/2014/03/14/flederschranke/

16. Mrz 2014  |    |  Ding des Monats,Neues,Tiere  |  » 9 Kommentare