Garderoben/Schmuckhalter/Schlüsselbrett-Workshop!

Habt ihr Lust, euch eine eigene Garderobe, einen Schmuckhalter oder ein Schlüsselbrett selbst zu machen? Dann kommt vorbei! Dénise lädt zum workshop ein. Am Mittwoch den 3.12. von 20Uhr bis ca. 22.30Uhr geht’s los. Aus Dachlatten, verschiedenen Haken, Klammern, Strukturpaste, Spaghetti-Bändern und vielem mehr könnt ihr euch eure Schmuckhalter, Garderobe oder Schlüsselbretter ganz nach eurem Geschmack bauen. Dénise bringt viele Materialien und Ideen mit – es kann also direkt losgehen! Wem der Umgang mit der Kappsäge oder Japansäge noch nicht so geläufig ist, lernt das dann ganz einfach nebenbei, kein Problem.

so könnten die Sachen am Ende aussehen..

IMG_2696

IMG_2744

IMG_2704

…oder  oder auch ganz anders..so wie ihr Lust habt…

Ihr könnt natürlich auch eigene Haken, Knöpfe, spezielle Farben oder was auch immer ihr möchtet mitbringen. Das Ziel des Abend ist es, in einer netten Runde zusammen zu sägen, schrauben, färben, dabei Spaß zu haben und am Ende eine neues, selbstgemachtes Teil mit nach Hause zu nehmen. (ProTip: Weihnachten!) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf acht Leute, die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro ink. Material. Dingfabrikanten zahlen 25 Euro. Anmelden könnt ihr euch hier.

Wir sind gespannt auf eure verschiedenen Kreationen und wünschen euch viel Spaß!

 

 

 

 

20. Nov 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Workshops  |  » Kommentieren

save the date: Schmuckworkshop am 12.11.

Am Mittwoch, 12.11., machen Lisa und Dénise ab 20 Uhr einen Schmuckworkshop in der Dingfabrik! Sie machen Ohrringe, Ketten und Armbänder aus brasilianischen Kernen und (Holz-)perlen, aber auch aus Widerständen, die sie in der Elektronikecke der Fabrik gefunden haben! schmuck1

Im Moment bereiten sie noch alles vor.. sobald sie parat sind melden wir uns wieder, damit ihr euch anmelden könnt, um mit den beiden einen netten Abend zu verbringen!

 

14. Okt 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Workshops  |  » Kommentieren

Toom sei Dank!

Wie sehr man etwas braucht, merkt man ja oft erst dann, wenn man es nicht hat.
Türen zum Beispiel. Eigentlich ja keine große Sache, bei uns aber, wo die ganze Zeit die Holzspäne durch die Gegend fliegen, sich der Flex-Dreck überall verteilt, und es direkt in der gesamten Fabrik laut ist, wenn man mal in einer der Werkstätten eine Maschine anwirft, merkt man dann doch schnell: Türen haben oder nicht Türen haben, ist doch ein großer Unterschied.

Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass wir durch eine großzügige Spende vom Toom Baumarkt in Zollstock (Danke Herr Özgül, danke Herr Eser!) Material bekommen haben, um uns noch weitere Türen zu bauen. So sieht die erste aus, die wir gebaut haben, sozusagen der Prototyp…

DSC_0253

Jetzt bekommen auch noch die anderen Werkstätten und Räume eine maßgeschreinerte Tür!

Wer Lust und Zeit hat, uns zu helfen, kann sich gerne unter post@dingfabrik.de bei uns melden! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

24. Sep 2014  |    |  Neues  |  » Kommentieren

Vernissage von Uwe Anders

Am kommenden Sonntag, 21. September, lädt die Dingfabrik gemeinsam mit Uwe Anders ab 11Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Coloured Dialog – Traditionelle Malerei trifft auf Computertechnik“ ein. Uwe Anders zeigt zahlreiche neue Bilder, die er auf ganz eigene Art und Weise gestaltet.

ausstellung-uweanders

Was er zur Zeit macht, nennt er digital painting: Er bearbeitet von ihm handgemalte Bilder am Rechner, druckt diese in limitierter Auflage auf Leinwand und überarbeitet diese Drucke dann wiederum mit Pinsel und Farbe.

 

Das wollt ihr sehen? Dann kommt vorbei!

 

Unter www.uweanders.com könnt ihr schon mal spinksen, und ab Sonntag, 21.September, sind die Bilder dann für zwei Wochen in der Dingfabrik zu sehen.

 

Wir freuen uns auf euch und einen netten Kunst-Vormittag in der Fabrik!

15. Sep 2014  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Kunst,Misc,Neues  |  » Kommentieren

review: Kabarett in der Dingfabrik

„Die Dingfabrik ist das, was wir draus machen“ – so werden wir immer wieder zitiert. Am Dienstagabend haben wir mal wieder was Neues draus gemacht: Wir haben die Fabrik in ein Theater verwandelt, und zwar in ein richtig cooles:

Unser Küchenpodest, drei Baustrahler, unsere Sofas und Stühle und zwei schwarze Vorhänge – mehr brauchte es nicht, um aus der Dingfabrik einen Theaterraum mit ganz eigenem Charakter zu machen…

DSC_0617x

Und mit René Michaelsen, Laurenz Leky und Denis Moschitto hatten wir einfach die besten drei Schauspieler auf der Bühne, um in diesem Raum zusammen mit zahlreichen Gästen den ersten Kabarett-Abend zu erleben.

DSC_0660x
Egal ob abgedrehte Psychologen, kölsche Kassenwarte, austickende Zugbegleiter oder einfach Annette und Jörn…René Michaelsen und Laurenz Leky haben die verschiedensten Charaktere mit Vollgas auf die Bühne gebracht. Neben diesem wunderbaren Schauspiel haben sie mit tollen Musikeinlagen den Abend rund gemacht. Und das schönste daran war: Man hat gesehen, dass sie einfach unheimlichen Spaß an dem haben, was sie da tun.

DSC_0677x

DSC_0635x
Zum Abschluss des Abends haben sie gemeinsam mit Denis Moschitto die – in der Sülzer Schulkabarett „Szene“ schon über Jahrzehnte hinweg  legendäre – Asi-Oper aufs Podest gelegt. Das Publikum hat – wie schon in den vergangenen Jahrzehnten – gegrölt vor Lachen!

DSC_0723x
Um die 80 Leute haben gemeinsam mit den Dreien diesen unheimlich unterhaltsamen und netten Abend verbracht. Es wurde sehr viel gelacht (und auch ein bisschen geweint ;)) und am Ende waren sich alle einig: Die Dingfabrik ist – neben allem was sie sonst noch ist – auch eine echt coole Theaterlocation.

 

10. Sep 2014  |    |  Kunst,Misc,Neues,Review  |  » Kommentieren

remember remember den neunten September..

Liebe Leute, nur noch ein paar mal schlafen, dann ist es soweit: die Dingfabrik kriegt Kabarettbesuch. Laurenz Leky und René Michaelsen schenken uns einen unterhaltsamen Abend mit ihrem Programm „Jein! – Die große Revue des eingeschränkten Vergnügens! Anschließend gezwungenes Beisammensein.“

HannisundRene

Einen Gastauftritt wird es ebenfalls geben: Denis Moschitto ist auch dabei!

Und nur um es schon mal gesagt zu haben: wir haben Platz für 100 Leute. Ihr wisst also bescheid, wer zuerst kommt…Einlass ist ab acht. Los geht es gegen halb neun.

Wir freuen uns,

bis Dienstag!

5. Sep 2014  |    |  Ankündigung,Kunst,Misc,Neues,Party  |  » Kommentieren

zum allerersten Mal: Kabarett in der DingFabrik

Jetzt zeigt sich einmal mehr, wie cool es ist, dass wir in unsere „neuen“ Räumlichkeiten gezogen sind…jetzt haben wir nämlich so viel Platz, dass wir sogar sagen können: ladies and gentlemen, Bühne frei (also korrekt eher: Küchenpodest frei) wir laden alle zum ersten Dingfabrik-Kabarett-Abend ein! René Michaelsen und Laurenz Leky werden am 9.9. gegen halb 9 ihr Programm „Jein! – Die große Revue des eingeschränkten Vergnügens! Anschließend gezwungenes Beisammensein.“ zeigen.

HannisundRene

Und hier die Ankündigung in ihren Worten:

„Die Bahncard 100 gilt nicht auf der ICE-Sprinter-Verbindung zwischen Frankfurt und Berlin. Stellen Sie die Zutaten nach Herzenslust zusammen (Grillgemüse, Sardinen und Büffelmozarella nur gegen Aufpreis). Das Tagesticket gilt für das gesamte Verbundgebiet, ausgeschlossen sind Rück- und Rundfahrten. Wo immer in Deutschland Freiheit, Flexibilität und Ungebundenheit versprochen werden, ist die einschränkende Relativierung nicht fern. Vor diesem Hintergrund gestalten Laurenz Leky und René Michaelsen einen humorvollen Abend, an dem alle Kalauer, Wortspiele und Politikerwitze im Preis inbegriffen sind. Feingeistige kulturhistorische Anspielungen und mahnende Gesellschaftssatire können bei Bedarf gegen ein zusätzliches Entgelt als Ergänzung gebucht werden. Im Anschluss sind alle Teilnehmenden zum geselligen Ausklang verpflichtet. Es besteht Verzehrzwang.

 

Laurenz Leky (73) wurde an der Universität Pirmasens mit der Arbeit „Zeitgenossenschaft im Spannungsfeld von Schuld und Überschreitung“ exkommuniziert. Er arbeitet als freiberuflicher Hassprediger auf Betriebsfeiern im Umland von Nettetal. René Michaelsen (81) beanstandete über Jahrzehnte hinweg die Professur für Entgrenzungstechnik an der Fachhochschule der Bundesknappschaft in Othmarschen. Sein 1983 verworfenes Pamphlet „Durst – ein deutsches Dilemma“ gilt als Schwellenwerk in der internationalen Alkoholismusbewegung.“

Wir haben jetzt schon Spaß und freuen uns wahnsinnig auf einen tollen Abend mit den beiden und allen die dabei sein möchten. Kommen könnt ihr ab 20Uhr, der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

 

 

11. Aug 2014  |    |  Ankündigung,Kunst,Misc,Neues,Party  |  » 1 Kommentar

Kunstausstellung von Uwe Anders

Coloured Dialog – Traditionelle Malerei trifft auf Computertechnik

Im September ist kulturell in der Fabrik einiges los: Neben einem Kabarettabend am Dienstag den 9.9. (merkt euch schon mal den Termin – Ankündigung kommt bald!) zeigt Uwe Anders bei einer Vernissage am 21. September um 11Uhr zahlreiche Bilder seiner aktuellen Bilderserie bei uns in der Dingfabrik. Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt genügend Platz zur Verfügung haben, um zu so einem Vormittag einladen zu können.

ausstellung-uweanders

Was Uwe Anders zur Zeit macht, nennt er digital painting: er bearbeitet von ihm handgemalte Bilder am Rechner, druckt diese in limitierter Auflage auf Leinwand und überarbeitet diese Drucke dann wiederum mit Pinsel und Farbe.

Unter www.uweanders.com könnt ihr euch schon einen ersten Eindruck verschaffen, aber am besten kommt ihr am 21. September vorbei und schaut euch die Sachen live an.

Wir freuen uns auf seine Bilder, einen netten Vormittag – an dem wir uns auch gerne mit Uwe Anders über seine Bilder austauschen können – und natürlich auch auf euch.

Die Bilder werden ab den 21. September ausgestellt und hängen dann zwei Wochen lang.

 

 

9. Aug 2014  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Misc,Neues  |  » Kommentieren

Review: Toom Familientag Vol.2

Am Samstag, 5. Juli, waren wir beim Toom Familienfest – und haben diesmal unsere Outdoortauglichkeit unter Beweis gestellt: Es hat geregnet, es hat gestürmt und wir hatten (trotzdem) eine gute Zeit, haben repariert, 3D-gedruckt und Fragen rund um die Fabrik beantwortet!
Diesmal waren Besitzer von Staubsaugern, Kaffeemaschinen, Diaprojektoren und vielem mehr bei uns…wir sind unter unseren neuen Pavillons (die ein super Regenschutz sind  – Danke Toom!) etwas zusammengerückt, und haben gemeinsam geschraubt und repariert.

toom-2014-1
toom-2014-3toom-2014-4toom-2014-5
toom-2014-2Wir können also sagen: Im Sommerregen schrauben ist auch schön, und es war wieder ein netter Tag beim Toom Baumarkt in Zollstock!

9. Jul 2014  |    |  Misc,Neues,Repair Café,Review  |  » Kommentieren

Neu in der Dingfabrik: neuer Kicker von Knauber

Oh wie ist das schön, oh wie ist das schön… Dingfabrik, Sommer, Fußball, Selbermachen, eine gute Zeit haben: bei uns passt gerade alles zusammen. Passend zur Weltmeisterschaft haben wir einen guten und stabilen Kicker von der Firma Knauber gespendet bekommen und können jetzt auch selbst spannende Spiele austragen.

kicker1

Die Kombi Dingfabrik, Knaubers Freizeitmärkte und der Kicker passt ziemlich gut zusammen: bei allen steht das Selbermachen im Fokus. Wir kickern nämlich nicht auf einem 08/15 Kicker, sondern können die Aufstellung auch „selbermachen“. Bei dem neuen Kicker können die Spieler ihr Team aus sieben Varianten zusammenstellen, indem sie die Figuren ganz schnell umstecken. Jeder kann sich also seine eigene Taktik zusammenschustern. Wir sind gespannt!

kicker3

Wir werden in den nächsten Tagen ein kleines internes Turnier spielen..vielleicht machen wir ja ein paar Bilder und berichten wer (und vor allem mit welcher Aufstellung!) gewonnen hat!

Der neue Kicker steht aber schon ab sofort für alle Mitglieder, Freunde und Gäste in der Dingfabrik parat…wie wir unsere „kreativen Schaffenspausen“ zukünftig verbringen werden, ist jetzt also auch geklärt! ;)

Auf diesem Weg noch einmal ein großes Dankeschön an die Firma Knauber und ganz besonders an Philipp Lösche und Michael Nelles für die freundliche Organisation!

 

30. Jun 2014  |    |  Misc,Neues  |  » 1 Kommentar