Review: ArduinoDay 15

Es war ein toller Tag mit euch !

Mehr als 30 Arduino Begeisterte trafen sich zum ArduinoDay 2015 in der DingFabrik, um gemeinsam zu programmieren und sich über Projekte und Technologien auszutauschen. In gemütlicher Atmosphäre wurde programmiert, viel geklönt und über die aktuellen Projekte gesprochen, die teilweise auch ausführlicher vorgestellt wurden.

 IMG_20150328_150924   2015-03-28 13.08.40

Leif stellte uns den Prototypen seiner Laserharfe vor. Durch Unterbrechung der Laserstrahlen werden Midi-Signale generiert, die er über eine Steuerung je Laser individuell beeinflussen kann. Beim nächsten Robodonien will er uns dann auf dem endgültigem Instrument, für das neben dem endgültigen Design noch weitere Features geplant sind, etwas vorspielen. An den kleinen Synthesizer von Martin angeschlossen konnten schon beeindruckende Töne erzeugt werden.

Martin experimentierte mit der Mozzi Library, mit der sich auf dem Arduino interssante Sounds generieren lassen. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit dem Spiro-Plotter von Peter. Zwei unabhängig voneinander drehende Schrittmotoren zeichnen grafische Muster, die ja nach Drehgeschwindigkeit oder Richtungswechsel immer wieder interessante Zufallsmuster zu Papier bringen.

 IMG_20150328_151843  DSC_6292  

Birgit und Daphne arbeiteten an der Steuerung eines Schrittmotorsatzes der über Arduino mit der GRBL Library gesteuert wird. Die Schrittmotoren werden später in eine Selbstbaufräse eingesetzt, die ebenfalls momentan in der DingFabrik im Rahmen eines Workshops aufgebaut wird.

 IMG_20150328_165543  IMG_20150328_173143

Katrin, Marcel, Raoul und sein Vater bauten einen MakeBlock zusammen, der sich über die Arduino IDE aber auch über Scratch programmieren lässt. Raoul hatte viel Spaß beim Zusammenbau aber auch nachher beim Spielen mit dem per Infrarot Fernbedienung steuerbaren Roboter.

saleae_logicReinhard stellte den Logikanalyser von Saleae vor, den es inzwischen auch als kompatiblen Clone von anderen Herstellern sehr günstig gibt. Aus seiner Sicht ein absolutes Must-Have für die Werkzeugkiste. Mit dem frei verfügbaren Programm Logic, das auf Windows, Linux und OSX läuft, lassen sich sehr einfach Logigsignale an den Arduino Ports analysieren.

Am Schluss durften sich alle Besucher noch über die Preise der Verlosung freuen. Die Firma Watterott sponsorte unseren ArduinoDay mit Wattuino pro Mini und Nanite. Diese Module und die von O’Reilly gespendeten Bücher, darunter u.A  Erik Bartmann – Die elektronische Welt mit Arduino entdecken und Das Sensor-Buch von Kimmo Karvinen fanden in der Verlosung neue Besitzer.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag. Wir freuen uns jetzt schon auf den ArduinoDay16, wo wir ganz sicher wieder dabei sein werden.

Foto Impressionen

 20150328_131000  20150328_131030  20150328_131047  IMG_20150328_165528
 IMG_20150328_151932  IMG_20150328_151831  2015-03-28 12.19.47  2015-03-28 12.20.07
 2015-03-28 12.20.28  2015-03-28 13.08.40  PICT_20150328_194048  DSC_6286

 

29. Mrz 2015  |    |  Misc,Review,Workshops  |  » Kommentieren

ALT trifft NEU #2

Wir laden euch ein zu einer neuen Runde ALT-(Mitglieder) treffen NEU-(Mitglieder). Um uns besser kennenzulernen, wollen wir mit “alten Hasen” und neuen Dingfabrikanten an diesem Samstag gemeinsam kochen und offene Fragen beantworten. Ihr bekommt eine kleine Einweisung in “wie Dingfabrik geht” und habt die Möglichkeit alle Fragen an die ALTEN loszuwerden.

Wir treffen uns am Samstag den 21.02. um 17:00 zum gemeinsamen Essen in der Dingfabrik-Küche. Bitte bringt Gemüse, Obst, das ein oder andere Kaltgetränk, weitere ausgefallene Zutaten oder was auch immer mit. Aus den Zusammengetragenen Lebensmitteln basteln wir ein bekömmliches Ding-Menu.

Illustration: http://illustrantin.org/

Illustration: Christiane Strauss

16. Feb 2015  |    |  Misc  |  » Kommentieren

bei den PASSAGEN2015

kommt uns donnerstag, freitag oder samstag am erzbergerplatz 9 in nippes besuchen, jeweils von 19h – 22h ist jemand da (wahrscheinlich).

freitag ist auch unser offener bastelnachmittag.

 

_____

das mo – das-mo.net

toy

_____

christoph lajendaecker

treppe

_____

julian woinowski – unsummen.com

haeng

_____

vanessa geschoreck und birgit urbanus – birgit-urbanus.de

einfach mal

_____

vincent nettelroth – maschinenatelier.de

boot

_____

dr. norbert braun und felix schneider – xrpbot.org

robot

aus dem Ankuendigungstext der PASSAGEN2015

”Nach der erfolgreichen ersten Show in den neuen Räumen der Dingfabrik zu den PASSAGEN 2014, zeigen auch in diesem Jahr mehrere Künstler – u. a. Timo Wirtz und Julian Woinowski – ihre Arbeiten und ausgewählte Werke, die in der Dingfabrik entstanden sind. Die Ausstellung findet im Galerieraum der Dingfabrik statt. Am Freitagabend wird nach dem offenen Bastelnachmittag zu Getränken eingeladen. Und auch am Wochenende arbeiten die Künstler vor Ort an neuen Ideen und freuen sich auf Besucher.”

19. Jan 2015  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Kunst,Medienkunst,Misc  |  » Kommentieren

Review zum Repaircafé #15 am Samstag 17.01.2015

Zum 15. Repaircafé in der Dingfabrik trafen sich wieder viele Leute um ihre defekten Kaffeemaschinen, Wäscheständer, Radios oder Monitore zu reparieren. Auch Kleider, Fahrräder und Möbel wurden repariert. Insgesamt wurde an etwa 30 Geräten gebastelt, von denen knapp 50 % auch erfolgreich repariert werden konnten.

Beatrix versorgte die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken und Igor hat leckere Crêpes gebacken. Für unsere kleinsten Gäste wurde sogar eine Schaukel aufgehangen.

Vielen Dank an alle Helfer und Gäste für einen angenehmen Nachmittag.

2015-01-17-rc15-x20150117_164151 2015-01-17-rc15-x20150117_171150 2015-01-17-rc15-x20150117_164158 2015-01-17-rc15-x20150117_161657

2015-01-17-rc15-x20150117_151936

19. Jan 2015  |    |  Misc,Repair Café  |  » Kommentieren

Busfieber e.V. sucht MitstreiterInnen

Seit ungefähr drei Monaten treffen sich bei uns in der Dingfabrik (VW-)Bus-Begeisterte, um eine eigene Hobby-Schrauber-Werkstatt ins Leben zu rufen. Das Ziel: eine günstige gemeinschaftliche Werkstatt mit allem, was zur Arbeit an Bussen benötigt wird (Hebebühne, Schweißgeräte, Werkzeuge, Stellplätze etc.). Mittlerweile ist die Gruppe auf 15 Interessenten angewachsen und der Verein “Busfieber” zur Eintragung angemeldet. Auch eine Halle konnte gefunden werden: 270 beheizte qm in Köln-Niehl unweit der Dingfabrik in einem Gewerbegebiet, große Tordurchfahrt geeignet für Busse mit Hochdächern und 10 bis 15 dauerhaft anmietbare Stellplätze zusätzlich zum Werkstattbereich stehen zur Verfügung. Damit die Hallenmiete gestemmt werden kann, fehlen dem Verein in Gründung aber noch 20 weitere Mitglieder.


Das nächste Treffen des Busfieber e.V. in Gründung findet diesen Dienstag um 20 Uhr in der Dingfabrik statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen, dazuzustoßen, euch zu informieren und dann ggf. auch Mitglied im neuen Verein zu werden!

http://www.busfieber.de

13. Dez 2014  |    |  Ankündigung,Linktipp,Misc,Neues  |  » Kommentieren

Garderoben/Schmuckhalter/Schlüsselbrett-Workshop!

Habt ihr Lust, euch eine eigene Garderobe, einen Schmuckhalter oder ein Schlüsselbrett selbst zu machen? Dann kommt vorbei! Dénise lädt zum workshop ein. Am Mittwoch den 3.12. von 20Uhr bis ca. 22.30Uhr geht’s los. Aus Dachlatten, verschiedenen Haken, Klammern, Strukturpaste, Spaghetti-Bändern und vielem mehr könnt ihr euch eure Schmuckhalter, Garderobe oder Schlüsselbretter ganz nach eurem Geschmack bauen. Dénise bringt viele Materialien und Ideen mit – es kann also direkt losgehen! Wem der Umgang mit der Kappsäge oder Japansäge noch nicht so geläufig ist, lernt das dann ganz einfach nebenbei, kein Problem.

so könnten die Sachen am Ende aussehen..

IMG_2696

IMG_2744

IMG_2704

…oder  oder auch ganz anders..so wie ihr Lust habt…

Ihr könnt natürlich auch eigene Haken, Knöpfe, spezielle Farben oder was auch immer ihr möchtet mitbringen. Das Ziel des Abend ist es, in einer netten Runde zusammen zu sägen, schrauben, färben, dabei Spaß zu haben und am Ende eine neues, selbstgemachtes Teil mit nach Hause zu nehmen. (ProTip: Weihnachten!) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf acht Leute, die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro ink. Material. Dingfabrikanten zahlen 25 Euro. Anmelden könnt ihr euch hier.

Wir sind gespannt auf eure verschiedenen Kreationen und wünschen euch viel Spaß!

 

 

 

 

20. Nov 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Workshops  |  » Kommentieren

Review: Schmuckworkshop in der Dingfabrik

Am Mittwoch, 12. November, haben Lisa, Dénise und neun nette workshop-Teilnehmerinnen die Dingfabrik zur Schmuck-und-Cocktail-Fabrik gemacht!

  

Nachdem Lisa gezeigt und erklärt hatte wie´s geht, hieß es: Ran an die Perlen, Kerne, den Silberdraht und die Muscheln. Manche Fruchtkerne aus Brasilien waren noch so „pur,“ dass sie noch nicht gelocht waren. Besonders für die anwesenden Dingfabrikantinnen kein Grund zur Sorge, sondern eher zur besonderen Freude: mit Dremel und Standbohrer lochten sie einfach alles nach Wunsch selbst.

 

Der Bandschleifer und Raspeln aus der Holzwerkstatt waren auch im Einsatz: Damit bearbeiteten die Schmuckfabrikanten die Schale einer Kokosnuss. Und die aus der Elektronikecke eher zufällig beim Schmuckworkshop gelandeten Widerstände kamen auch zum Einsatz!

Zwischen Draht biegen und Perlen bohren habe die Damen noch leckeren Caipirinha geschlürft – Fazit: ein schöner, geselliger Abend, bei dem sogar was rum gekommen ist:

    

 

Vielen Dank noch mal an Lisa, die ihr Können und ihre tollen Materialien so nett mit uns geteilt hat! Und da der Abend allen Spaß gemacht hat, planen wir einen Folgekurs im nächsten Jahr. Wer möchte, kann sich schon mal bei denise@dingfabrik.de auf eine „Vormerkliste“ schreiben lassen..

14. Nov 2014  |    |  Misc  |  » Kommentieren

Schmuckworkshop in der Dingfabrik!

Lisa, eine Freundin von Dingfabrikantin Dénise, war in Brasilien und hat viele Ideen und Materialien für schöne Ohrringe, Ketten und Armbänder mitgebracht.

Schmuck2

Wie wir aus den einzelnen Kernen und Perlen, Drähten und Steckern tollen Schmuck machen können, verrät sie uns auch! Außerdem haben sie in der Elektronikecke Widerstände gefunden, auf die sich die Kerne auch ganz gut aufstecken lassen…sieht gut aus! ;)

Schmuck3Schmuck4

Am 12.11. laden wir deshalb von 20 Uhr bis ca. 22:30 Uhr zu einem Schmuckworkshop in der Fabrik ein!

Eine große Auswahl an Materialien und das richtige Werkzeug haben wir alles da…und einen (thematisch nun mal passenden) leckeren Caipirinha zum Abschluss machen wir uns auch. Jetzt fehlt nur noch ihr!

Wenn ihr Lust habt dabei zu sein, meldet euch bitte hier an. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Leute begrenzt. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 20 Euro, Dingfabrik-Mitglieder zahlen 15 Euro. Darin enthalten sind die Materialkosten für ein Paar Ohrringe, eine Kette, und einen leckeren Caipirinha (oder eine alkoholfreie Variante).

Es können noch weitere Schmuckstücke gefertigt werden. Die Materialkosten können dann direkt vor Ort bezahlt werden.

Wir freuen uns auf einen netten Abend mit euch!

 

ps. – es ist ja auch bald Weihnachten…somit ist der workshop eigentlich eine super Gelegenheit nicht nur sich selbst mit selbstgemachtem Schmuck zu beglücken, sondern vielleicht auch schon ein paar Weihnachtsgeschenke parat zu machen!

Anmeldeschluss ist der 5. November.

Bei Fragen rund um den workshop wendet euch am besten direkt an denise@dingfabrik.de

17. Okt 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Workshops  |  » 1 Kommentar

save the date: Schmuckworkshop am 12.11.

Am Mittwoch, 12.11., machen Lisa und Dénise ab 20 Uhr einen Schmuckworkshop in der Dingfabrik! Sie machen Ohrringe, Ketten und Armbänder aus brasilianischen Kernen und (Holz-)perlen, aber auch aus Widerständen, die sie in der Elektronikecke der Fabrik gefunden haben! schmuck1

Im Moment bereiten sie noch alles vor.. sobald sie parat sind melden wir uns wieder, damit ihr euch anmelden könnt, um mit den beiden einen netten Abend zu verbringen!

 

14. Okt 2014  |    |  Ankündigung,Misc,Neues,Workshops  |  » Kommentieren

Die Dingfabrik hat einen neuen Stromanbieter

Da wir vor einiger Zeit einen neuen Stromanschluss bekommen haben, auf den wir gegenwärtig die Stromversorgung der Dingfabrik umstellen, fiel die Wahl nach einiger Diskussion auf die Firma Naturstrom (http://www.naturstrom.de) aus Düsseldorf.

Naturstrom liefert nicht nur wirklich grünen Strom und fördert Öko-Kraftwerke, sondern ist dazu auch noch recht günstig im Preis. Natürlich legen wir fortan in der Dingfabrik auch immer ein paar Flyer aus, damit über das “Kunden werben Kunden” Programm durch Stromanbieter-wechselwillige Gäste hoffentlich ein paar Extra-Cent unsere Vereinskasse ein klein wenig auffüllen.

An unserem neuen Stromanschluss ist selbstverständlich auch ein moderner elektronischer Stromzähler installiert. Damit haben wir künftig nicht nur unseren Stromverbrauch besser im Blick, sondern auch direkt ein tolles “Gadget” für spannende Projekte rund um Smart-Metering, Datalogging und Visualisierung. Beim Zähler handelt sich um einen eHZ der Firma EMH – http://wiki.volkszaehler.org/hardware/channels/meters/power/edl-ehz/emh-ehz-h1.

11. Okt 2014  |    |  Misc  |  » Kommentieren