Kunstausstellung von Uwe Anders

Coloured Dialog – Traditionelle Malerei trifft auf Computertechnik

Im September ist kulturell in der Fabrik einiges los: Neben einem Kabarettabend am Dienstag den 9.9. (merkt euch schon mal den Termin – Ankündigung kommt bald!) zeigt Uwe Anders bei einer Vernissage am 21. September um 11Uhr zahlreiche Bilder seiner aktuellen Bilderserie bei uns in der Dingfabrik. Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt genügend Platz zur Verfügung haben, um zu so einem Vormittag einladen zu können.

ausstellung uweanders 350x350 Kunstausstellung von Uwe Anders | Dingfabrik Köln

Was Uwe Anders zur Zeit macht, nennt er digital painting: er bearbeitet von ihm handgemalte Bilder am Rechner, druckt diese in limitierter Auflage auf Leinwand und überarbeitet diese Drucke dann wiederum mit Pinsel und Farbe.

Unter www.uweanders.com könnt ihr euch schon einen ersten Eindruck verschaffen, aber am besten kommt ihr am 21. September vorbei und schaut euch die Sachen live an.

Wir freuen uns auf seine Bilder, einen netten Vormittag – an dem wir uns auch gerne mit Uwe Anders über seine Bilder austauschen können – und natürlich auch auf euch.

Die Bilder werden ab den 21. September ausgestellt und hängen dann zwei Wochen lang.

 

 

9. Aug 2014  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Misc,Neues  |  » Kommentieren

PASSAGEN14 – Workshops in der Dingfabrik

Zu den PASSAGEN2014 wird es ergänzend zu der Ausstellung in der Dingfabrik und der Ausstellung FOLD bei Superartitecture in Ehrenfeld eine Reihe von Workshops geben.

Folgende Workshops hat die Dingfabrik im Angebot – es ist keine Anmeldung nötig. Kommt einfach vorbei!

Am Freitag, 17.1.2014 lädt die Dingfabrik zur Dingfabrik-Eröffnungsparty ein.

Mandala-Aquarell-Workshop

Am Dienstag den 14.01. und am Donnerstag 16.01. findet jeweils ab 18:00 in der Dingfabrik der Mandala-Aquarell-Workshop “Finde Deine Mitte” mit Patricia Ricci statt.
Lass Dich von der Ausstellung vor Ort inspirieren und gestalte Dein persönliches Energiebild zum Mitnehmen.
Deine Intuition, Kreativität und die Künstlerin Patricia Ricci begleiten Dich gerne dabei!

mandala 346x350 PASSAGEN14   Workshops in der Dingfabrik | Dingfabrik Köln

WOOLOVERS-Upcycling

Im Winter lieben wir unsere kuscheligen Wollpullover über alles. Was aber, wenn die Waschmaschine oder der Wäschetrockner unseren Liebling radikal in eine neue Form verwandelt hat? Was, wenn die Modewelle eine andere Generation Kleidung heranschwemmt? Was, wenn man langsam dem altgedienten Pullover wie einem Kokon entwächst?

Da hilft nur: umwandeln, recyceln und upcyceln in WOOLOVERS.

Im ihrem 2.Leben dienen sie nun als bequemes Sitzmöbel, als ungewöhnliches Bodenkissen, als kuscheliger Wärmflaschenbezug oder einfach nur als spannendes Objekt.

Am Samstag, dem 18.01.2014 zwischen 15:00 – 17:00 kann man im offenen Workshop selbst kreativ werden und eigene kleine WOOLOVER-Objekte erstellen. Ein Workshop von Birgit Urbanus.

woolovers 198x350 PASSAGEN14   Workshops in der Dingfabrik | Dingfabrik Köln

Freies Origami-Falten

Hans-Werner Guth wird mit Interessierten (modulares) Origami falten. Beim modularen Origami werden größere Strukturen aus kleineren gefalteten Objekten zusammengesetzt. Seine Arbeiten präsentiert er regelmäßig auf Facebook, bei Picasa und auf Twitter.

IMG 1296 500x333 PASSAGEN14   Workshops in der Dingfabrik | Dingfabrik Köln

Dingfabrik Werkschau auf den PASSAGEN 2014

Wie in jedem Jahr wird Köln im Januar wieder zum Mekka für Design-Liebhaber und -Liebhaberinnen: Parallel zur Internationalen Möbelmesse imm finden vom 13. bis zum 19. Januar über ganz Köln verteilt die PASSAGEN statt. Kleine Galerien, Möbelhäuser, leerstehende Wohnungen, Innenhöfe und allerhand Eventlocations von chic bis Industriebrache verwandeln sich für eine Woche in Showrooms von Jungdesignern, Künstlern, etablierten Premiumlabels und Studierenden. Und trotz in der Regel vorherrschender Kälte sind die PASSAGEN ein hervorragender Anlass, Köln zu erkunden und sich von den vielen (visuellen) Eindrücken berauschen zu lassen.

Die Dingfabrik ist auch mit dabei. Wir zeigen in unseren neuen Räumen in Köln-Nippes eine Auswahl an Arbeiten unserer Mitglieder und weihen damit auch unseren Ausstellungsbereich ein. Zusätzlich zu den ausgestellte Objekten (Design Toys des ROOOK Kunstkollektivs, geometrische Skulpturen, Sitzmöbel aus ausgedienten Wollpullovern, iPhone-Cover aus alten Schallplatten, Paper Toys  u.a.) gibt es ein Workshop-Programm (wird noch bekannt gegeben) und am Cocktailabend die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Dingfabrik-Räume.

Zusätzlich zur Ausstellung in den neuen Vereinsräumen der Dingfabrik wird in den superartitecture studios auf dem alten Güterbahnhof Ehrenfeld (Vogelsänger Str. 231, Tor 7 & 8) eine interdisziplinäre Kooperationsarbeit von superartitecture, Martin Wisniowski und Alexander Speckmann von der Dingfabrik und der Vertretungsprofessur für CAD / CIAD – Cologne Institute for Architectural Design der FH Köln mit freundlicher Unterstützung von 3A Composites und Kompakt.FM Köln gezeigt (http://c-i-a-d.org/2013/12/ciad-passagen-koln-2014/).

Als Einstimmung auf 2014 hier ein kleiner Rückblick auf die PASSAGEN 2013:

3. Jan 2014  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Neues,Werkstatt  |  » 12 Kommentare

Dingfabrik-Werkschau auf den Passagen 2013

Seit 1990 findet jährlich parallel zur Internationalen Möbelmesse imm die kölnweite Designveranstaltung Passagen statt. Die Dingfabrik durfte 2012 erstmalig teilnehmen und präsentierte neben Arbeiten einzelner Mitglieder die gemeinschaftlich entwickelte und umgesetzte Anemonenlampe.

2013 haben wir uns mit Dienstleistern für 3D-Druck, LaserCutting und CNC-Fräsbearbeitungen zusammengeschlossen, um unter dem Label D|FAB|CGN das Angebot für digitale Fabrikation in Köln transparent zu machen. Neben 3D-Drucken und lasergeschnittenen Objekten zeigen wir aber auch Dingfabrik-typisch analoge Arbeiten zwischen Bastelei, Design und Kunst.

Zusammen mit Superartitecture und Stefan Braunbarth Fotografie stellen wir in den Superartitecture Studios, Vogelsanger Str. 231, Tor 8, Köln-Ehrenfeld vom 14. bis 20.1.2013 täglich Arbeiten unserer Vereinsmitglieder aus, darunter ein Projection Mapping, programmierte Grafiken als Plot und Fräsung, das modulare Schranksystem cubes are…, die Skulptur Surface - artifical landscape, modulares Origami, die Bilderserie Ein Spiel mit Worten in Beton verewigt und exklusiv Samstag und Sonntag PaperToys.

Darüber hinaus bieten wir wieder mehrere Workshops in der Passagenwoche an:

  • Donnerstag, 17.01.2013 17:45 h
    Origami mit Tetrapak 1
    Lampen aus Tetrapak-Streifen selber bauen
    Hans-Werner Guth 

Weitere Highlights in der Woche: Donnerstag und Samstag gibt es jeweils ab 19 Uhr ein Get-Together mit Drinks und Musik.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Partner bei D|FAB|CGN:

14. Jan 2013  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Workshops  |  » 4 Kommentare

GIYDA – Grow It Yourself Design & Architecture

Vom 21. bis zum 28.9.2012 findet in Köln die Architektur-Biennale plan12 statt. Die Dingfabrik ist zusammen mit dem Team von superartitecture, dem Responsive Design Studio und Laura Popplow von Fungutopia mit dabei. Gemeinsam veranstalten wir die Ausstellung GIYDA – Grow It Yourself Design & Architecture.

Wir freuen uns auf euren Besuch, sei es bei der Ausstellung oder bei einem der beiden Workshops!

Ort:
Superartitecture Studios
Vogelsanger Str. 231, Tor 7 & 8
50825 Köln-Ehrenfeld

Programm:
Vernissage Freitag, 21.9.2012, 18-22 Uhr
Ausstellung 22.9.-28.9.2012, 13-21 Uhr
Workshop “Formfindung mit Bioplastik” mit Hans Sachs (responsive design studio), Samstag, 22.09.2012, 14-19 Uhr
Workshop: „Pilze und Myzelformen züchten“ mit Laura Popplow (Fungutopia), Sonntag, 23.09., 14 bis 19 Uhr
Finissage Freitag, 28.9.2012, ab 22 Uhr

 

18. Sep 2012  |    |  Ausstellung,DIYDA,GIYDA,Grünzeug,Party,Vorträge,Workshops  |  » Kommentieren

Ding des Monats Aug. 2012: Projection-Mapping Evoke 2012

Evoke 2012 – die Dingfabrik war dabei!

Die Dingfabrik wurde eingeladen, zu der diesjährigen Evoke ein sogenanntes “Projektion-Mapping” zu erstellen. Die Evoke ist eine renommierte, jährlich in Köln stattfindende “Demoszeneparty“. Dabei treffen sich Computerkünstler aus ganz Europa, um sich in Wettbewerben der Grafikanimationen und Musik gegenseitig zu überbieten. Die Wettbewerbe werden flankiert von Musikdarbietungen und anderen künstlerischen Ausdrucksformen.

“Projektion-Mapping” ist ein noch relativ neues künsterisches Medium. Dabei werden Objekte von Videobeamern exakt ausgeleuchtet – diese Objekte bekommen eine “animierte, zweite Haut” und wirken dadurch “hyper-real” und brechen somit bekannte Sehgewohnheiten.

Innerhalb von drei Wochen haben Mitglieder der Dingfabrik ihren Beitrag zur Evoke 2012 vorbereitet: Es wurde ein Objekt entworfen und die passende Software geschrieben. Was bis dahin eine Idee war, wurde dann direkt vor Ort in den AbenteuerHallen Kalk zum ersten Mal realsisiert: Das Objekt wurde aus quadratischen Pappkartons gebaut, räumlich-architektonisch im Raum inszeniert, und mit einer weißen Papiertextur überzogen. Angestrahlt wurde es von zwei lichtstarken Videobeamern – und das von zwei Seiten, so dass das Objekt “als Ganzes” animiert werden konnte. Zusätzlich bot ein Webserver den Teilnehmern der Evoke 2012 via Intranet die Möglichkeit, selbst Videos auf das Projection-Mapping Objekt hochzuladen.

Die Software wurde selbst geschrieben. Zum Einsatz kamen dabei: Quartz Composer, Love2D, Lua, xml, php, html und css.

Alex und nodepond, die treibenden Kräfte hinter dem Projection-Mapping Projekt, wollen die Technologie in den nächsten Wochen und Monaten entscheidend weiterentwickeln. Neue Termine mit neuen Projection-Mappings wird es in Kürze wieder geben!

Das Ganze war eine tolle Sache und ist damit das “Ding des Monats August 2012″.

Passagen2012

Die Dingfabrik ist auch auf den Passagen 2012 mit vielen Aktionen vertreten. Im Rahmen des “Design Parcours Ehrenfeld” stellen wir zwei Installationen und einige Designprodukte aus, die in oder rund um die Dingfabrik entstanden sind.

Zusätzlich zu den Exponaten und dem Cocktailabend wird es mehrere Workshops geben.

Da für einige Workshops Vorbereitungen nötig sind und Material gekauft werden muss, bitten wir bei einzelnen Workshops um eine Anmeldung.

Wir sind im Zeitraum der Passagen2012 in den Büroräumen der Agentur Avantgarde in der Lichtstr. 43g (Eingang über dem Parkplatz) 1. Etage, 50825 Köln zu finden. (siehe Google Maps)

Darüber hinaus ist jeden Freitagabend ab 19 Uhr offener Bastelnachmittag in den Vereinsräumen der Dingfabrik.

9. Jan 2012  |    |  Ankündigung,Ausstellung,Neues,Party,Workshops  |  » 1 Kommentar

Dingfabrik @ ökoRausch

Am 24. und 25. September findet die ökoRausch in Köln statt und die Dingfabrik ist mit dabei. Am dem Wochenende gibt es im Barthonia Forum in der Venloer Str. 231 d allerhand rund um Nachhaltigkeit im Design zu bestaunen und zu erleben. Die Dingfabrik stellt sich dort vor und zeigt dazu auch Arbeiten, die bislang im Verein entstanden sind. Als besonderes Highlite nehmen wir unseren Lasercutter mit und werden vor Ort Objekte für die Messegäste personalisieren.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

ökoRausch – Messe für Design mit Bewusstsein
Barthonia Forum, Venloer Str. 231 d
Samstag, 24.9. 12 bis 21 Uhr
Sonntag, 25.9. 11 bis 18 Uhr

Vogelhäuschen web 233x350 Dingfabrik @ ökoRausch | Dingfabrik Köln

 

12. Sep 2011  |    |  Ausstellung,Linktipp  |  » Kommentieren

Die Dingfabrik beim Sendungsbewusstsein-Festival

sendungsbewusstsein flyer web 479x350 Die Dingfabrik beim Sendungsbewusstsein Festival | Dingfabrik KölnAm Samstag, den 20.08.2011 lädt das Kölner Hochschulradio Kölncampus zur neuesten Ausgabe der hauseigenen Partyreihe „Sendungsbewusstsein“. Passend zur sommerlichen Jahreszeit wird die Party im Baui (Friedenspark in der Kölner Südstadt, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1) durch ein abwechslungsreiches Tagesprogramm auf dem Außengelände ergänzt.

Neben einer Siebdruck-Station (bringt T-Shirts und sonstiges Textil mit!), Grafitti- und Radioworkshops und Kunstausstellungen wird auch die Dingfabrik einen Stand bespielen. Wir zeigen, was man mit einem selbstgebauten 3D-Drucker anstellen kann, und informieren über laufende Projekte. Als besonderes Highlite zum Mitmachen werden wir mit euch Betonlampen bauen. Beton, Fassungen und Kabel haben wir vor Ort, ihr müsst nur noch eure Lieblingsform mitbringen. Wir empfehlen alte PET-Flaschen oder Milchtüten. Gegen Materialkosten könnt ihr eure Lampe(n) direkt mit nach Hause nehmen oder an einem der folgenden Bastelfreitage in der Dingfabrik abholen. Und da könnt ihr auch gleich den passenden Lampenschirm gestalten.

MobileFablab 031 500x333 Die Dingfabrik beim Sendungsbewusstsein Festival | Dingfabrik Köln

 

Von der Dingfabrik gibt es bereits einige Beiträge zum Thema Beton und Lampenbau:

 

Weitere Infos zum Fest(ival) unter:
http://www.koelncampus.com/kc/page/876/118id/11655/koelncampus_praesentiert_detailansicht.html

3. Aug 2011  |    |  Ausstellung,Neues,Party,Workshops  |  » Kommentieren