Busfieber e.V. sucht MitstreiterInnen

Seit ungefähr drei Monaten treffen sich bei uns in der Dingfabrik (VW-)Bus-Begeisterte, um eine eigene Hobby-Schrauber-Werkstatt ins Leben zu rufen. Das Ziel: eine günstige gemeinschaftliche Werkstatt mit allem, was zur Arbeit an Bussen benötigt wird (Hebebühne, Schweißgeräte, Werkzeuge, Stellplätze etc.). Mittlerweile ist die Gruppe auf 15 Interessenten angewachsen und der Verein “Busfieber” zur Eintragung angemeldet. Auch eine Halle konnte gefunden werden: 270 beheizte qm in Köln-Niehl unweit der Dingfabrik in einem Gewerbegebiet, große Tordurchfahrt geeignet für Busse mit Hochdächern und 10 bis 15 dauerhaft anmietbare Stellplätze zusätzlich zum Werkstattbereich stehen zur Verfügung. Damit die Hallenmiete gestemmt werden kann, fehlen dem Verein in Gründung aber noch 20 weitere Mitglieder.


Das nächste Treffen des Busfieber e.V. in Gründung findet diesen Dienstag um 20 Uhr in der Dingfabrik statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen, dazuzustoßen, euch zu informieren und dann ggf. auch Mitglied im neuen Verein zu werden!

http://www.busfieber.de

13. Dez 2014  |    |  Ankündigung,Linktipp,Misc,Neues  |  » Kommentieren

Review: Repair Café #10

Am 7. Dezember fand unser zweites Repair-Café in der neuen Dingfabrik am Erzberger Platz statt. Wie so oft wurden vor allem Elektrogeräte zur Reparatur mitgebracht, darunter eine Dunstabzugshaube, ein Flachbildfernseher, Laptops, HiFi-Geräte und vieles mehr. Eine Freude beim Reparieren war ein Tischventilator aus den 1950ern.  Die Gäste konnten sich bei Kaffee und Kuchen stärken. Die Kindern waren entweder in der Spiele-Ecke zu finden oder reparierten gleich mit.

Zwölf Sachen konnten erfolgreich, acht nur teilweise und fünf leider nicht repariert werden.

Die Dingfabrik freut sich auf das nächste Repair-Café. Der Termin wird gesondert bekanntgegeben. Sehr gerne können übrigens auch nichtelektrische Sachen mitgebracht werden!

13. Dez 2013  |    |  Repair Café  |  » Kommentieren

Review Repair Café Vol. 6

Am 16. März 2013 fand das Repair Café der Dingfabrik zum letzten Mal im Coworking Space Gasmotorenfabrik statt. 49 Geräte wurden zur Reparatur angemeldet und 14 Helferinnen und Helfer waren bemüht, die Defekte zu finden und zu beheben.

25 Geräte und Gegenstände konnten erfolgreich repariert werden. Abgerissene Ladebuchsen von mobilen Lautsprechern und Bluetooth-Headsets wurden wieder eingelötet, eine alte Ziehharmonika wurde mechanisch gewartet und kann jetzt wieder gespielt werden, drei Fahrräder wurden frühjahrsfit gemacht und ein zeitweise monochromer Fernseher zeigt jetzt wieder farbige Bilder.

Bei 12 weiteren Geräten konnte der Fehler so weit eingegrenzt werden, dass sich die Gäste nun Ersatzteile wie beispielsweise neue Zahnräder, Schalter oder kleinere Elektrobauteile besorgen können, um sie eigenständig oder beim nächsten Repair Café mit Unterstützung einbauen können.

Bei 12 Geräten kam leider jede Hilfe zu spät bzw. konnte in einem Fall die Reparatur aufgrund der Wartezeit nicht begonnen werden.

Wir danken den Gästen für ihre Geduld und für das positive Feedback. Auch bei den gescheiterten Reparaturen wurde uns viel Verständnis und Dankbarkeit für den Versuch und die Mühe entgegengebracht.

Besonders hat uns gefreut, dass sich Gäste auch spontan untereinander geholfen haben. Das Konzept funktioniert! Wir möchten uns auch sehr herzlich bei den Helfern bedanken, die am Samstag spontan hinzukamen. Besonders auch bei den Gästen aus dem Allgäu. Ihre Werkstatt, das Kempodium, möchte auch ein Repair Cafe eröffnen und hat sich dafür bei uns umgesehen.

Alles in allem können wir zufrieden auf einen schönen und erfolgreichen Samstag zurückblicken. Da unsere Nachbarn vom Coworking Space Gasmotorenfabrik mittlerweile ausgezogen sind und uns damit der Raum nicht mehr zur Verfügung steht, können wir unser Repair Café bis auf Weiteres nicht mehr im bisherigen Rahmen fortsetzen. Daher pausieren wir vorerst und unterstützen die anderen Repair Cafés in der Region. Wir suchen derzeit nach einer Lösung, das Repair Café der Dingfabrik fortzusetzen, und geben sie auf unserer Website bekannt, sobald sie gefunden ist.

Wer nicht so lange warten möchte: Auf www.repaircafe.de werden alle Termine deutschlandweit gesammelt. Uns bekannte Repair Cafés in und ums Rheinland: Köln-Porz, Rösrath, vom GarageLab e.V. in Düsseldorf-Bilk, vom DIGITAC e.V. in Aachen und vom /dev/tal e.V. in Wuppertal

28. Mrz 2013  |    |  Misc  |  » 16 Kommentare

Review Repair Café Vol. 5

Am vergangenen Sonntag war wieder viel zu tun für die 20 ehrenamtlichen Helfer. 56 Geräte wurden zur Reparatur angemeldet, so dass zeitweise bis zu 90 Gäste und Helfer den Coworking Space Gasmotorenfabrik bevölkerten.

17 Geräte und Gegenstände konnten erfolgreich repariert werden. Klemmende CD-Schubladen konnten gangbar gemacht werden, defekte Kabel wurden diagnostiziert und getauscht, defekte Sicherungen in Netzteilen wurden ausgetauscht und eine Espresso-Maschine versorgt die Besitzer nun wieder mit frischen Wachmachern.

Bei 19 weiteren Geräten konnte der Fehler soweit eingegrenzt werden, dass sich die Gäste nun Ersatzteile wie beispielsweise neue Zahnräder, Schalter oder kleinere Elektrobauteile besorgen können, um sie eigenständig oder beim nächsten Repair Café mit Unterstützung einbauen können.

Bei 18 Geräten war leider jede Hilfe zu spät bzw. konnte in einem Fall die Reparatur aufgrund der Wartezeit nicht begonnen werden.

Wir danken den Gästen für ihre Geduld und für das positive Feedback. Auch bei den gescheiterten Reparaturen wurde uns viel Verständnis und Dankbarkeit für den Versuch und die Mühe entgegengebracht.

Besonders hat uns gefreut, dass sich Gäste auch spontan untereinander geholfen haben. Das Konzept funktioniert! Wir möchten uns auch sehr herzlich bei den Helfern bedanken, die am Sonntag spontan hinzukamen.

Alles in allem können wir zufrieden auf einen schönen und erfolgreichen Sonntag zurückblicken und freuen uns auf das nächste Repair Café im März.

Wer nicht so lange warten möchte: Auf www.repaircafe.de werden alle Termine deutschlandweit gesammelt. Mittlerweile gibt es auch eine Repair Café in Köln-Porz und im GarageLab in Düsseldorf-Bilk findet die seit Beginn im Dezember sehr erfolgreiche Veranstaltung sogar monatlich statt.

29. Jan 2013  |    |  Repair Café  |  » 3 Kommentare

CREATIVE.NETWORK Beratung & Siebdruck-Session

Das Cluster für die Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen CREATIVE.NRW war zu Gast im Coworking Space und in der Dingfabrik.

Zwischen 15 und 18 Uhr konnte man sich vom Team von CREATIVE.NRW beraten lassen.

Ab 18 Uhr gab es die Gelegenheit, Siebdruck kennenzulernen. Wir bauten einen Siebdrucktisch für mehrfarbige Motive auf und zeigten das Verfahren anhand von Jute-Beuteln und T-Shirts. Eine Aktion zum Mitmachen! Jeder kann auch selber drucken. z.B. Dingfabrik Logos

Wer sich grundsätzlich für eine Siebdruckmöglichkeit in Köln interessiert, ist herzlich eingeladen, mit uns darüber zu sprechen.

15. Okt 2012  |    |  Ankündigung,Workshops  |  » Kommentieren

Review Repair Café Vol. 4

Der Andrang war groß beim 4. Kölner Repair Café am vergangenen Samstag. Rund 54 Geräte wurden am Empfang angemeldet. Sehr viel Arbeit für die 20 ehrenamtlichen Helfer, aber die Erfolgsquote kann sich sehen lassen.

26 Geräte und Gegenstände konnten erfolgreich repariert werden. Darunter waren neben einer großen Anzahl an Elektrogeräten auch simplere Dinge wie eine Spielzeugfigur oder ein alter Stuhl, der mit etwas Leim nun wieder ein paar Jahre Halt bieten sollte.

Bei 16 weiteren Geräten konnte der Fehler soweit eingegrenzt werden, dass sich die Gäste nun Ersatzteile wie beispielsweise neue Netzteile, Schalter oder kleinere Elektrobauteile besorgen können, um sie eigenständig oder beim nächsten Repair Café mit Unterstützung einbauen können.

Bei 10 Geräten war leider jede Hilfe zu spät bzw. konnte die Reparatur aufgrund der Wartezeit nicht begonnen werden.

Wir danken den Gästen für ihre Geduld und für das positive Feedback. Auch bei den gescheiterten Reparaturen wurde uns viel Verständnis und Dankbarkeit für den Versuch und die Mühe entgegengebracht.

Besonders hat uns gefreut, dass sich Gäste auch spontan untereinander geholfen haben. Das Konzept funktioniert! Wir möchten uns auch sehr herzlich bei den Helfern bedanken, die am Samstag spontan hinzukamen.

Alles in allem können wir zufrieden auf einen schönen und erfolgreichen Samstag zurückblicken und freuen uns auf das nächste Repair Café im Januar.

Wer nicht so lange warten möchte: Auf www.repaircafe.de ist bereits das erste Porzer Repair Café für den 18. November angekündigt. In Aachen findet ebenfalls in Kürze ein weiteres Repair Café statt und auch Düsseldorf steht in den Startlöchern.

13. Okt 2012  |    |  Repair Café  |  » Kommentieren

GIYDA – Grow It Yourself Design & Architecture

Vom 21. bis zum 28.9.2012 findet in Köln die Architektur-Biennale plan12 statt. Die Dingfabrik ist zusammen mit dem Team von superartitecture, dem Responsive Design Studio und Laura Popplow von Fungutopia mit dabei. Gemeinsam veranstalten wir die Ausstellung GIYDA – Grow It Yourself Design & Architecture.

Wir freuen uns auf euren Besuch, sei es bei der Ausstellung oder bei einem der beiden Workshops!

Ort:
Superartitecture Studios
Vogelsanger Str. 231, Tor 7 & 8
50825 Köln-Ehrenfeld

Programm:
Vernissage Freitag, 21.9.2012, 18-22 Uhr
Ausstellung 22.9.-28.9.2012, 13-21 Uhr
Workshop “Formfindung mit Bioplastik” mit Hans Sachs (responsive design studio), Samstag, 22.09.2012, 14-19 Uhr
Workshop: „Pilze und Myzelformen züchten“ mit Laura Popplow (Fungutopia), Sonntag, 23.09., 14 bis 19 Uhr
Finissage Freitag, 28.9.2012, ab 22 Uhr

 

18. Sep 2012  |    |  Ausstellung,DIYDA,GIYDA,Grünzeug,Party,Vorträge,Workshops  |  » Kommentieren

Neuer Vorstand

Auf der Jahreshauptversammlung am 11.02.12 des Dingfabrik Köln e.V. wurde der neue Vorstand gewählt. Insgesamt besteht der neue Vorstand nun aus fünf anstatt bislang vier Mitgliedern. Alexander Speckmann wurde als 1. Vorsitzender des Vereinsvorstands bestätigt. 1. Stellvertreter ist Julian Woinowski, 2. Stellvertreter Stefan Riepenhausen. Ebenfalls im Vorstand sind Felix Schneider und Martin Wisniowski.

11. Feb 2012  |    |  Neues  |  » 1 Kommentar

Die Entstehungsgeschichte der Dingfabrik bald als Buch!

Der Second Attempt e.V. verfolgt derzeit ein spannendes Buchkonzept und die Dingfabrik ist mit dabei. Auf mehreren Seiten ist die Entstehungsgeschichte der Dingfabrik nachzulesen. Und neben uns gibt es eine Vielzahl weiterer spannender Projekte, deren Geschichten Mut machen sollen, eigene Ideen in die Tat umzusetzen.

Für das Buchprojekt “PHASE 0 – how to make some action” benötigt der Verein eure Unterstützung. Ihr könnt via Crowdfunding Teil des Projekts werden und bekommt – ganz nebenbei – euer Exemplar des gedruckten Buches nach Fertigstellung nach Hause geschickt. www.visionbakery.de/vision/184 

„Man sollte nie dem Glauben verfallen, eine kleine Gruppe ideenreicher, engagierter Leute könnte die Welt nicht ändern. Tatsächlich wurde sie nie durch etwas anderes geändert.“ (Margaret Mead) 

 

PHASE 0 ist ein Aufruf für mehr Mut zur Tat! Voller Motivation und Anregungen zur Umsetzung eigener Ideen. Dafür nutzt das Projekt verschiedene Medien:

PHASE 0 ist ein Buch über Projekte, ohne dabei klassisches Handbuch oder Tutorial zu sein. Es ist vielmehr voller Geschichten rund um das Anfangen und das Projektemachen, um das Scheitern, das Neuanfangen und das Bessermachen.

PHASE 0 ist ein Webportal, das bald online gehen soll. Hier wird es Interviews mit Machern als Video oder Podcast, jede Menge praktische Tipps, Tools und Infos zur Projektarbeit, Links und Downloads von Checklisten, Finanzplänen oder Konzept-Mustern geben. Und dazu natürlich Geschichten, die die Projektwelt schreibt. Einen Vorgeschmack gibt es schon jetzt auf unserem Blog: www.phase0.org
.

PHASE 0 sind auch kurze Videos, in denen ausgewählte Projekte in Interviews vorgestellt werden. Aus diesen Videos soll außerdem eine Reportage entstehen, die online, in deutschen Programm- und Projektkinos und vielleicht auch im TV zu sehen ist. Erste Ausschnitte sind in einem Trailer zu sehen: www.vimeo.com/33441677

In PHASE 0 erzählen Projektemacher – Veranstalter von Events und Festivals, freischaffende Künstler, Labelinhaber oder Klimaaktivisten – von ihren Erfahrungen, von der Entwicklung ihrer Idee, von Fehlschlägen und Erfolgen und bieten damit einen authentischen Blick hinter die Kulissen. Spannende und ehrliche Praxiserfahrung, keine trockene Theorie. Als Ergänzung führt PHASE 0 wichtige Themen der Projektarbeit in einem Glossar im Buch und auf dem Webportal zusammen und bietet so auch praktische Unterstützung an…

Mehr Infos gibt es im Internet unter www.phase0.org

Oder werden Fan von PHASE 0 auf Facebook http://www.facebook.com/Phase0

12. Dez 2011  |    |  Ankündigung,Linktipp,Misc  |  » Kommentieren

Alte Platten in neuem Gewand

Für alle die kurz vor Weihnachten noch Geschenke für ihre Liebsten oder sich selbst benötigen:
Altes Vinyl bekommt eine neue Form – egal ob der “Klassiker” in Schalenform oder eine Uhr, ob Ohrringhalter, (einfache) Buchstützen oder Armreifen… oder was auch immer du dir vorstellen kannst aus den schwarzen Scheiben zu machen.

Wer möchte, kann seine alten Schallplatten mitbringen. Wer keine hat oder wem seine Platten zu Schade sind, für den halten wir eine kleinere Menge gegen den Selbstkostenpreis von 50 Cent bereit.
Wer gerne eine Uhr machen will, findet ein einfaches Uhrwerk in fast jedem gut sortierten Bastelladen (bitte selber mitbringen). Bitte bringt Backhandschuhe mit!

Datum: 18. Dezember ab 15 Uhr – Dauer ca. 3 Stunden
Ort: Dingfabrik, Deutz-Mülheimer Str. 129, 3. Etage, 51063 Köln

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 10-12 Teilnehmer
Workshopbeitrag: 8 Euro

Anmeldung unter post @ dingfabrik.de

12. Dez 2011  |    |  Misc  |  » Kommentieren