Am vergangenen Sonntag war wieder viel zu tun für die 20 ehrenamtlichen Helfer. 56 Geräte wurden zur Reparatur angemeldet, so dass zeitweise bis zu 90 Gäste und Helfer den Coworking Space Gasmotorenfabrik bevölkerten.

17 Geräte und Gegenstände konnten erfolgreich repariert werden. Klemmende CD-Schubladen konnten gangbar gemacht werden, defekte Kabel wurden diagnostiziert und getauscht, defekte Sicherungen in Netzteilen wurden ausgetauscht und eine Espresso-Maschine versorgt die Besitzer nun wieder mit frischen Wachmachern.

Bei 19 weiteren Geräten konnte der Fehler soweit eingegrenzt werden, dass sich die Gäste nun Ersatzteile wie beispielsweise neue Zahnräder, Schalter oder kleinere Elektrobauteile besorgen können, um sie eigenständig oder beim nächsten Repair Café mit Unterstützung einbauen können.

Bei 18 Geräten war leider jede Hilfe zu spät bzw. konnte in einem Fall die Reparatur aufgrund der Wartezeit nicht begonnen werden.

Wir danken den Gästen für ihre Geduld und für das positive Feedback. Auch bei den gescheiterten Reparaturen wurde uns viel Verständnis und Dankbarkeit für den Versuch und die Mühe entgegengebracht.

Besonders hat uns gefreut, dass sich Gäste auch spontan untereinander geholfen haben. Das Konzept funktioniert! Wir möchten uns auch sehr herzlich bei den Helfern bedanken, die am Sonntag spontan hinzukamen.

Alles in allem können wir zufrieden auf einen schönen und erfolgreichen Sonntag zurückblicken und freuen uns auf das nächste Repair Café im März.

Wer nicht so lange warten möchte: Auf www.repaircafe.de werden alle Termine deutschlandweit gesammelt. Mittlerweile gibt es auch eine Repair Café in Köln-Porz und im GarageLab in Düsseldorf-Bilk findet die seit Beginn im Dezember sehr erfolgreiche Veranstaltung sogar monatlich statt.

t Review Repair Café Vol. 5 | Dingfabrik Köln

share001btn Review Repair Café Vol. 5 | Dingfabrik Köln